Zwischen Nors Sø und Vandet Sø

Geschrieben von Torsten Berg

Dieser Beitrag wurde am 27.09.2022 aktualisiert.

Erstellt wurde er am 27.09.2022 .

Zwischen Nors Sø und Vandet Sø

Unsere Wanderung führt uns zwischen den beiden Binnenseen Nors Sø und Vandet Sø. Diese Seen befinden sich unweit des hippen Surferparadieses Klitmøller im Nationalpark Thy. Die beiden Karstseen sind Überbleibsel der Erdgeschichte, die durch die Landhebung im Gebiet aus steinzeitlichen Meeresbuchten entstanden sind. Sie sollen rund 20 Meter tief sein und zählen zu den saubersten Seen in Dänemark!

Zwischen Nors Sø und Vandet Sø - unsere Wanderung startet am Ufer des Nors Sø

Die Dünenpflanzungen am Vandet Sø

Zwischen Meer, Dünenheiden, landwirtschaftlich genutzten Flächen und den beiden grossen und sauberen Seen wurden nach 1883 bis in das Jahr 1950 grössere Dünenpflanzungen angelegt. Zu den grösseren Pflanzungen gehören die Nystrup Plantage, die Vilsbøl Plantage und die Vandet Plantage. Wie in vielen anderen Teilen des Nationalparkes Thy sollten auch diese Pflanzungen vor dem grossen Sandtreiben schützen. Gerade im Gebiet des Vandet Sø gibt es Beispiele dafür, dass der Sand bis zu vierzehn Kilometer in das Land hineinwehte und alles unter sich begrub.

In den Dünenpflanzungen gibt es heute sechzehn gekennzeichnete Wanderrouten. Unsere aktuelle Tour bewegt sich im Gebiet der Vilsbøl Plantage direkt zwischen Nors Sø und Vandet Sø. In den unter staatlichem Besitz gehörenden Gebieten kann man sich rund um die Uhr aufhalten. Im Teil des Hanstholmer Wildschutzgebietes gibt es gewisse Zutrittseinschränkungen während der Brut- und Aufzuchtzeit.

Zwischen Nors Sø und Vandet Sø -wir wandern wieder im Nationalpark Thy

Unsere Wanderung zwischen Nors Sø und Vandet Sø

Wir starten am Nors Sø. Der Badestrand hier ist am Ende unserer Tour der eindeutig schönere. Wie praktisch – bei guten Wetter kann man nach der Wanderung noch ein erfrischendes Bad nehmen. Vorerst wandern wir aber am See-Ufer entlang immer über Viehweiden. Auch in Dänemark darf man über umzäunte Weiden gehen, ohne gleich vom Grundbesitzer erschossen zu werden. Vielfach sind sogar eigene Durchgänge für Wanderer angelegt. An jedem dieser Durchgänge finden wir ein Schild, welches uns aufzeigt, wie wir uns im Kontakt mit Weidetieren verhalten sollen. Es versteht sich von selbst, dass wir uns an diese Ratschläge halten. Auch überqueren wir die Weiden natürlich nur auf den vorgegebenen Wanderrouten und Wegen.

Die Ufer des Sees steigen nach dem Verlassen des Badestrandes zunehmend an. Mehrfach steigen wir über die Böschungshügel. Vom ersten, dem Degnbjerg haben wir eine wunderschöne Aussicht über den See und dessen umliegender Landschaft.

Zwischen Nors Sø und Vandet Sø -auf den Degnbjerg hinauf und die Aussicht geniessen

Weiter geht es für uns über Rad- und Schotterwege und über sandige Pfade vorbei an einigen Grabhügeln. Unser Weg führt uns über bewaldete Dünen und durch den Wald der Vilsbøl Klitplantage. Gerade im Wald kreuzen wir einige MTB-Trails und müssen aufpassen, nicht überfahren zu werden. Zum Glück kreuzen die Trails nur unsere Wege und führen nicht auf unseren Wegen entlang.

Schliesslich kommen wir an einem Wildwest-Spielplatz vorbei, dem Naturspielplatz bei Årbjerg. Hier können sich Kinder austoben. Wir jedoch machen hier einen Abstecher zum Ufer des Vandet Sø. Hier gibt es eine Treppe hinunter zum Strand. Dort können wir auf einen Steg in das Wasser steigen.

Beim Weiterwandern erhalten wir immer wieder Aussichten auf den See. Wir wandern vom Ufer des Sees aufsteigend wieder durch Heidelandschaften. Auch hier blüht die Heide. Aber im Gegensatz zur Lüneburger Heide oder auch zur Heide bei Rebild Bakker haben wir diese Heide für uns allein.

Zwischen Nors Sø und Vandet Sø - der Gedenkstein Nebelstenen

Weiter geht es durch die Dünenwälder vorbei am ehemaligen Gutshof Nebel. Ein Gedenkstein erinnert daran, dass sich hier im 17. Jahrhundert ein Gutshof befand. Das erste Mal wurde dieser Hof im Jahr 1360 in Schriftquellen erwähnt. Damals lag der Hof noch sehr weit westlich. Neben dem alten Gutshof Nystrup war der Nebel-Hof einer der grössten und reichsten im gebiet. Aufgrund des Sandfluges wurde der Hof mehrmals in das Landesinnere verlegt. Um 1900 wurde ein Grossteil der Ländereien an den dänischen Staat verkauft. Dieser legte hier weitere Dünenpflanzungen an. Die Reste des Gutshofes Nebel finden wir heute im Örtchen Nebelhus.

Wir treffen wieder auf das Ufer des Nors Sø. Hier können wir von einer Aussichtsplattform auf den See blicken und vielleicht sogar die Vogelwelt beobachten. Weiter geht es entlang des mit Schilf bestandenen Seeufers und wir wandern bis zum Ausgangspunkt unseres Abenteuers.

Unsere Videoimpression der Wanderung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fotogalerie der Wanderung

Informationen zur Wanderung

Dauer gesamt: 4:35 Stunden

Distanz: 12,1 Kilometer

Höhenunterschied: 120 Meter

Startpunkt:

Badestrand Nors Sø; Parkplatz am Waldrand

Highlights unserer Tour:

  • Nors Sø
  • Degnbjerg
  • Vilsbøl Klitplantage
  • Vandet Sø

Kommentieren, Anregen und Diskutieren

Diese Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren!