Vor drei Jahren half Förster Grünrock mit einem Weihnachtsbaum für die Kreisstadt aus. Seitdem kommt die Stadtverwaltung jedes Jahr wieder gern auf ihn zurück.

So ereilte den Förster auch gestern ein Anruf. Ein schöner Baum solle es werden,  18 Meter hoch, gleichmäßig und gerade gewachsen. Gerade richtig um auf dem historischen Marktplatz der Kreisstadt den dortigen Weihnachtsmarkt zu erleuchten.

Und Förster Grünrock wäre nicht Förster Grünrock, wenn er nicht spontan solch einen Baum kennen würde. Nur so einfach wollte er es den Damen der Stadtverwaltung auch nicht machen …

Spontan sagte er zu und machte den Damen das Angebot, sich ihren gewünschten Weihnachtsbaum selbst aussuchen zu können. Dabei könnte er ihnen auch mehrere Exemplare zeigen. Die Forstarbeiter würden den Baum dann natürlich auch gern pünktlich zum Beginn der Adventszeit in die Kreisstadt transportieren.

Die Damen überlegten nicht lange und waren wohl auch froh, einmal  aus ihren staubigen Amtstuben herauszukommen. Gegen 7 Uhr wollen sie sich mit Förster Grünrock auf dem Parkplatz der Rukollamühle treffen.

Nun steht Förster Grünrock pünktlich auf dem Parkplatz und wartet auf die Damen aus der Stadt. Ob sie wohl einen ansprechenden Baum finden werden?