Heinrich und Margarete sind eines der älteren Paare in Waldesruh. Geboren am Anfang des 20 Jahrhunderts haben beide die Kaiserzeit erlebt und den 1. Weltkrieg.

Sie erlebten die Weimarer Republik, sind gemeinsam durch die Zeit des Faschismus gegangen und haben den 2. Weltkrieg überlebt. Beide bauten den Sozialismus in der DDR mit auf und erlebten die politische Wende. Nun leben beide ihren Lebensabend im vereinigten Deutschland.

Auch wenn vieles nicht mehr leicht von der Hand geht und die Wege aufgrund des Alters länger werden, so leben beide noch ganz gern in Waldesruh. Im täglichen Leben werden sie von vielen jüngeren Waldesruhern unterstützt. Auch wenn sie von ihren Kindern gebeten werden, doch zu ihnen in die Stadt zu ziehen – aus Waldesruh wollen die beiden nicht weg.

„Wir sind hier geboren, haben hier unsere Liebe kennengelernt und leben jetzt schon viele Jahre hier glücklich beide zusammen. Wo sollen wir sterben, wenn nicht hier?“ antworten beide dann immer, wenn sie darauf angesprochen werden. und dann halten sie sich gegenseitig an den Händen und lächeln sich an.

Heini und Grete, wie die beiden sich liebevoll nennen, spazieren gern durch Waldesruh und durch die nähere Umgebung. Dabei erinnern sie sich immer an ihre schönen Zeiten,welche sie hier gemeinsam hatten und noch haben. Und ihre Liebe zueinander ist immer noch so taufrisch wie am ersten Tag.