Im oberen Bereich vom Mühlenbach ist der Klebstoff für die Bepflanzung mittlerweile ausgehärtet. Nun wurde weiter Wasser eingelassen. Somit hat der Mühlenbach seinen normalen Wasserstand erhalten.

Zur Verwendung kam wieder das Modellwasser der Firma Busch. Nachdem die ersten Lagen bereits die gewünschte Optik ergeben haben, war das nun hoffentlich der finale Akt. Wenn alles gut geht, klärt sich das Wasser wieder mit der Zeit und man kann an einigen Stellen den Grund sehen. Am liebsten wäre mir eine gute Mischung aus klaren und trüberen Gewässerbereichen.

Sobald das Wasser klarer und trockener ist – es dauert meist 2-3 Tage – wird das angrenzende Bachufer final gestaltet.

Angler im MühlenbachIm Bereich des im Bach stehenden Anglers sieht man zum Beispiel, daß ich das Wasser etwas zu hoch aufgetragen habe. Der Bach wölbt sich quasi in seinem Bett.

Hier werde ich noch einmal nacharbeiten und mit einem scharfen Cutter das Wasser schneiden. Eine andere Alternative ist, später Büsche in das Wasser ragen zu lassen.

In der weiteren Ausgestaltung werden Gras, Moos, trockene Äste, Steine und die ein oder andere Überraschung das Ufer säumen.

Niemand macht keine Fehler! Wenn Ihr einen Rechtschreibfehler findet, benachrichtigt mich bitte, indem Ihr den betreffenden Textteil markiert und dann Strg + Eingabetaste drückst. Vielen Dank!