Wanderregion Wilde Geest

Geschrieben von Torsten Berg

Dieser Beitrag wurde am 20.10.2022 aktualisiert.

Erstellt wurde er am 19.10.2022 .

Wanderregion Wilde Geest

Die Wanderregion Wilde Geest erstreckt sich südwestlich von Bremen im westlichen Niedersachsen über Gebiete des Landkreises Oldenburg, Cloppenburg, Vechta und Diepholz. Das Wandergebiet ist auch als Naturpark Wildeshauser Geest bekannt. Ebenfalls ist die Geest ein beliebtes Radwandergebiet und der mittlere Lauf des Flusses Hunte ein gutes Paddelrevier.

Wanderregion Wilde Geest zu Fuß entdecken - Herbst auf einer Weide

Naturpark Wildeshauser Geest

Die Geest ist eine Altmoränenlandschaft, welche von den Sandablagerungen aus der Eiszeit geprägt ist. Der Name Geest leitet sich aus dem niederdeutschen Adjektiv güst ab, was trocken oder unfruchtbar bedeutet. Dennoch gibt es in den Niederungen zwischen den Moränen auch Feuchtwiesen und bei schlechten Abflussmöglichkeiten sogar Moore. Aus diesen Lebensräumen hat sich heute ein Mosaik aus Wäldern, Fischteichen, Moorflächen, Ackerland und Grünland herausgebildet.

1984 wurde hier der Naturpark Wildeshausener Geest ausgewiesen. Der Naturpark wurde 1933 erweitert und gehört heute mit seiner Fläche von 1.532 km² zu den grössten Naturparks in Deutschland.

Besonders eindrucksvoll sind die vielen Hünengräber und Grabhügel, die wir im Gebiet finden können. Die bekanntesten sind Stationen der Straße der Megalithkultur. Aus dem frühen Mittelalter stammen die Wallburgen Arkenburg und die Hüneburg. An weiteren wichtigen historischen Gebäuden finden wir die Stiftskirche in Bassum, die Klosterruine in Hude oder den Amtshof in Syke. Eine grosse Anzahl von historischen Schafställen (Schafkoben) und funktionstüchtigen Wassermühlen sind ebenfalls erhalten. Als Kulturdenkmäler sind drei Museumseisenbahnen erhalten geblieben.

Wanderregion Wilde Geest zu Fuß

Wanderregion Wilde Geest

Der Trägerverein des Naturpark Wildeshauser Geest hat für dieses Gebiet zwanzig Wandertips ausgearbeitet.  Auf diesen Wanderwegen kann man die flache bis leicht wellige Landschaft der Wildeshauser Geest gut zu Fuss entdecken. Die ausgewiesenen Rundwanderwege haben eine Länge von 5 bis 16 Kilometern. Die einzelnen Routen sind durch rote Schilder mit einem weissen Schuhprofil und dem Schriftzug “Wilde Geest zu Fuß” gekennzeichnet. Zudem wird der Name des Weges angezeigt. Ein Pfeil zeigt die jeweilige Wegerichtung an.

Einige der Wege haben wir bereits erwandert. Diese habe ich entsprechend verlinkt. Teilweise haben wir die Wege aber auch als Bestandteil einer grösseren Tour absolviert. Hier stelle ich eine kurze Übersicht der Wanderwege ein:

  1. Goldhortweg bei Syke (10,5 km)
  2. Um die Siebenhäuser bei Syke (6,8 km)
  3. Erdmanns Spuren bei Bassum (10,6 km)
  4. Twuster Padd bei Twistringen (8,3 km)
  5. Entdeckertour bei Twistringen (10,7 km)
  6. Moor erleben bei Goldenstedt (5,0 km)
  7. Delmepfad bei Harpstedt 15,6 km)
  8. Hunte, Heide, Hügelgräber bei Wildeshausen (12,0 km)
  9. Visbeker Braut und Bräutigam bei Visbek (16,6 km)
  10. Kokenmühle bei Visbek (5,0 km)
  11. Ahlhorner Fischteiche bei Emstek (5,2 km)
  12. Huntepadd bei Dötlingen (6,0 km)
  13. Moorpadd bei Dötlingen (11,2 km) – Tour bei Komoot
  14. Rittrumer Bergepadd bei Dötlingen (12,0 km) – Tour bei Komoot
  15. Barneführer Holz bei Hatten (10,1km)
  16. Hasbruch bei Ganderkesee (13,7 km)
  17. Huder Weg zum Moor bei Hude (14,0 km)
  18. Deichgrafenweg bei Hude (13,2 km)
  19. Tillysee bei Wardenburg (6,9 km)
  20. Lethetal bei Wardenburg (7,0 km)

Dieser Beitrag wird Dich auch interessieren!

Wanderregion Wilde Geest

Unterwegs auf der Straße der Megalithkultur

Die Bauern der Steinzeit errichteten für ihre Verstorbenen eindrucksvolle Gräber aus grossen Gesteinsbrocken. Die Großsteingräber waren geboren. Über die Zeiten hinweg wurden viele dieser Gräber komplett zerstört. Seit 2009 soll die Straße der Megalithkultur uns heutigen Menschen die Lebenswelten von vor über 5.000 Jahren nahebringen. Die Straße der Megalithkultur verläuft durch die Regionen Osnabrücker Land, Emsland, Oldenburger Münsterland und die Wildeshauser Geest.

hier weiterlesen …

Kommentieren, Anregen und Diskutieren

Diese Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren!