Waldesruh wünscht einen wundervollen 1.Advent

Waldesruh und seine Bewohner wünschen allen Gästen einen wundervollen 1.Advent! Auch heute darf man sich wieder beim Weihnachten in Waldesruh verwöhnen lassen!

Die Kirchenglocken rufen , damit pünktlich um 10 Uhr der Adventsgottesdienst begonnen werden kann. Der Besuch des Gottesdienstes von Pfarrer Braun ist natürlich keine Pflicht, jedoch könnte der Besucher den Kirchenknabenchor aus der Kreisstadt verpassen.

Ab 11 Uhr öffnen dann auf dem Weihnachtsmarkt wieder die Stände um mit ihren Auslagen die Besucher zu erfreuen, zu inspirieren oder um die Kinder zum Mitbasteln einzuladen. Für die Lieben daheim können nachhaltig produzierte Erzeugnisse aus der Region als Weihnachtsgeschenke erworben werden, so zum Beispiel das beliebte Waldesruher Holzspielzeug, Harzer Schwibbögen und kunstvoll geschnitzte Pyramiden oder auch ein Fläschchen vom Waldesruher Bitterblubber.

Schlag 12 Uhr beginnt in der Kirche zu Waldesruh ein Chorkonzert mit den Chören aus der Umgebung. Die drei Chöre der Nachbargemeinden geben in der festlich geschmückten Kirche traditionelle und volkstümliche Weihnachtslieder zum Besten.

Zum Nachmittag öffnet das Adventskaffee bei Tante Rukolla seine Pforten. Hier können sich die Gäste mit leckeren hausgebackenen Torten und Kuchen verwöhnen lassen. Sind alle Gäste versorgt, setzt sich Tante Rukolla in den Schaukelstuhl an ihren Kamin und liest zur Märchenstunde vor. Große und kleine Kinder sind zum Lauschen recht herzlich eingeladen.

Herzhaftes kann man dagegen auf dem Weihnachtsmarkt bei Schneider´s Bratwurstspezialitäten genießen. Oder man gönnt sich frischen Reibekuchen vom Bärenwirt. Dann wird es langsam wieder dunkel, überall fangen Lichter und Laternen an zu leuchten.

Die Standbetreiber legen noch ein paar Holzscheite mehr auf ihre Feuer und in das Kistern und Knacken des Holzes mischen sich zarte Violinentöne. Das Streichquartett aus der Kreisstadt gibt in Waldesruh seine Aufwartung und präsentiert eine Mischung aus klassischen und modernen Melodien. Wer Lust verspürt, kann sich gern im Melodienreigen fallen lassen und mitwiegen.

Um 24 Uhr, wenn der Waldesruher Nachtwächter dann aus dem Rathaus tritt und verkündet: „Liebe Leute, lasst euch sagen, zwölwe hat die Uhr geschlagen.“ verlöschen auch am Weihnachtsmarkt die Lichter. Die Kirchenglocken schlagen ein letztes Mal, bis morgen früh wieder der Ort zu einem neuen Tag bei Weihnachten in Waldesruh erwacht.

One Reply to “Waldesruh wünscht einen wundervollen 1.Advent”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.