DSCN5867Für die Waldesruher, welche sich noch nicht auf das kommende Weihnachtsfest in Waldesruh eingerichtet haben, wird es jetzt langsam Zeit. Gleiches gilt natürlich auch für die Urlauber, die diese Tage in unserem beschaulichen Örtchen verbringen werden. 

Aus diesem Grund wird auch an diesem Sonntag noch einmal der Weihnachtsmarkt verlängert seine Läden offen halten. Wie wäre es denn mit einem Besuch in der Spielzeugmanufaktur, um noch ein kleines Holzspielzeug für die Kinder zu erstehen?

Die Spielzeugmacher aus Waldesruh haben auch für das diesjährige Fest viele Überstunden geleistet. Nachdem es aufgrund der überaus hohen Nachfrage aus dem Ausland zu Lieferengpässen in der heimischen Versorgung mit Qualitätsspielwaren gekommen ist, konnte durch diese Überstunden auch die Waldesruher Touristen und Urlauber versorgt werden.

Dem Waldesruher Tagesboten stellt sich jetzt natürlich die Frage, welches Missmanagement für diesen Engpass verantwortlich ist. Unser Chefredakteur und Herausgeber Edgar Ente dazu: „Die Situation erinnert stark an damalige DDR-Verhältnisse. Damals wurde auch alles exportiert, nur um Devisen zu erhalten. Sollte es ein Missverhältnis in den Waldesruher Finanzen geben?“