Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert:

DSCN5697Unterhalb der Rukolla-Mühle befindt sich ein alter aufgegebener Steinbruch. Schon lange vor dem Krieg baute man hier Granit ab und auch noch zu DDR-Zeiten wurde hier etwas Granit gebrochen. Seit den 70er Jahren ruht die Produktion aber. Alte Maschinen und Fördertechnik wurden angebaut. Was in Waldesruh blieb, war ein grosses Loch.

DSCN5696Heute können die Waldesruher von Glück reden, dass die Granitvorkommen hier nicht weiter ausgebeutet wurden. Kaum auszudenken, was aus Mühle und Mühlenbach geworden wäre, wenn die Abbauarbeiten noch heute weitergingen.

Die letzten 50 Jahre hatte die Natur nun Zeit dieses Stück Erde zurück zu erobern. Seit einigen Jahren hat hier auch ein Uhu seinen Horst.

Aber nicht nur die Natur hat etwas vom Steinbruch. Durch dieses Kleinod führt ein Wanderweg hin zur Drachenglashöhle und das Gelände des ehemaligen Betriebes beitet die Kulisse für so manche Theateraufführung. Von der eingerichteten Aussichtsplattform hat man einen wunderschönen Ausblick auf Waldesruh zu einen und zur Rukollamühle auf der anderen Seite.

 

Niemand macht keine Fehler! Wenn Ihr einen Rechtschreibfehler findet, benachrichtigt mich bitte, indem Ihr den betreffenden Textteil markiert und dann Strg + Eingabetaste drückst. Vielen Dank!