Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert:

DSCN5673Oft entstehen gerade im Modellbau die schönsten Szenarien mit viel Mühe und viel Aufwand. Doch dann, wenn man dann seine Modellbahn fahren lassen will, gibt es irgendeinen Engpass und die Loks und die Waggons bleiben an irgendeiner Stelle der Szenarie hängen.

Auch mir ist in der Anfangszeit ähnliches passiert. Ich hatte jedoch Glück und es handelte sich nur um kleine Anpassungen.

Trotzdem habe ich mir angewöhnt und möchte dies auch als kleinen Tip weitergeben: nach einigen Bastelarbeiten sicherheitshalber einen Test durchzuführen!

Dazu lasse ich meistens einfach mal ein Lok mit Hängern fahren. Zum Einen sind solche kleinen Spiel Testfahrten entspannend und man sieht schon einmal, wie die Szenerie wirkt. Zum Anderen erkennt man dadurch ziemlich rasch die Engpässe und Unverhältnissmäßigkeiten. Zum Dritten sind solche Testfahrten auch gut, um die weitere Projektierung zu planen.

Wie auf dem Bild zu sehen, kann der Zug sehr gut an der zu gestaltenden Drachenglashöhle vorbeifahren, ohne anzuecken. Weiterhin sehe ich schon durch das hinzugefügte Tunnelportal, wie die weitere Gestaltung dieser Fahrstrecke und der Tunneleinfahrt sein muss.

Niemand macht keine Fehler! Wenn Ihr einen Rechtschreibfehler findet, benachrichtigt mich bitte, indem Ihr den betreffenden Textteil markiert und dann Strg + Eingabetaste drückst. Vielen Dank!