Reisende am Bahnhof_2Am Tag nach der Katastrophe in Waldesruh ist nichts mehr so wie früher.

„Die Katastrophe hat die gesamte Stromversorgung lahm gelegt“ berichtete Egon Schulze über Handy an die Kreisverwaltung.

„Es hat einfach bumms gemacht und nachdem die Rauchschwaden sich um uns herum verzogen hatten, stand der Bärenwirt im Büro und trauerte um seinen zusammengefallenen Zitronenschmandkuchen“

Jetzt steht Waldesruh nicht nur ohne Internet, sondern auch ohne Strom da. Aber Fräulein Krause hat da schon eine tolle Idee: „Wir machen solange ein Lichterfest, bis der Strom wieder da ist. Kerzen haben wir ja alle irgendwo zu Hause.“

Sobald es dem Waldesruher Tagesboten wieder möglich ist, werden wir weiter berichten.