Am vorletztem Tag des Jahres lädt traditionell das Sägewerk Waldesruh zum Tag der offenen Tür ein.

Nachdem im letzten Jahr das 145-jährige Firmenjubiläum gefeiert wurde, rechnet Egon Schulze auch dieses Jahr mit vielen Interessenten. Und es wird auch heute wieder viel zu sehen geben.

Von der Anlieferung der Baumstämme über das Zerteilen und Sortieren des Holzes bis zur Verladung wird die vorhandene Technik allen Besuchern gezeigt.

Mit der Verwertung des Holzes sind vor allem die Spielzeugschnitzer befasst, welche auch vor Ort ihre Kunstfertigkeiten zeigen werden.

Wie immer sorgt der Bärenwirt für das leibliche Wohl aller Anwesenden.

Als eine mehr als 100jährige Institution sorgt auch heute noch das Sägewerk für einen Hauptteil der Einnahmen im Stadtsäckel. Mit der Gründung der Waldesruher Logistikgesellschaft rechnet man sich auch hier im Sägewerk einen weiteren Wettbewerbsvorteil aus.

Für die Waldesruher gehört das Sägewerk immer noch zu den Hauptarbeitgebern im Ort.