Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert:

Der in Waldesruh als Schmugglerweg bekannte Wanderweg entlang des Nationalparkhauses ist nun ein Bestandteil des durch ganz Europa führenden Jakobsweges. Dieses Netz von Pilgerwegen führt aus allen Teilen Europas kommend zum Grab des Apostels Jacobus in Santiago de Compostela in Spanien. Der Jakobsweg wurde in letzter Zeit vor allem durch Hape Kerkelings Buch „Ich bin dann mal weg“ der breiten Masse bekannt.

Von offizieller Seite wurde nun die Ausweisung dieses Wanderweges als überregionaler Pilgerweg genehmigt. Die Auszeichnung des Weges als Pilgerweg mit der bekannten Muschel wird in Kürze abgeschlossen sein.

Für alle Pilger, welche in Waldesruh eine Übernachtungsmöglichkeit suchen, empfiehlt Fräulein Krause von der Tourismusinformation im Kloster Waldesruh nachzufragen. Hier erhält jeder Pilger auch den begehrten Pilgerstempel. Alternativ kann aber auch sicherlich eine Unterkunft bei einem der freundlichen Waldesruher vermittelt werden.