Sonnenstrahlen in der grauen Jahreszeit – Oasen in der Stadt

Auch in der grauen Jahreszeit gibt es durchaus den einen oder anderen Tag, an dem es die Sonne schafft durch Wolken und Nebel zu dringen.

Gerade stadtnahe Erholungsgebiete bieten dann eine wahre Flaniermeile für sonnenhungrige Städter. Sei es zum Spazierengehen, Joggen oder anderweitig Sport treiben – teilweise drängen sich die Menschen in diesen kleinen Oasen in der Stadt – wie in Bremen an der Kleinen Weser und wollen die Sonne geniessen.

Bei all dem Gedränge fehlt aber oftmals der Blick für die wahren Schätze in diesen grünen Lungen. Und es gibt wahrhaftig einiges zu entdecken! Wer mit offenen Augen und Ohren durch die Natur zu gehen vermag, kann die einzelnen Rufe der hier gebliebenen Singvögel hören, entdeckt den einen oder anderen Wintergast.  Die ersten Haselnusssträucher und Erlen beginnen zu blühen.

Im Wasser tummeln sich zahlreiche Entenarten und anderes Wassergeflügel. Mitten in der Stadt Bremen kann sogar der Kormoran beim Fliegen und Fischen beobachtet werden.

Torsten

Torsten

Hallo,ich bin Torsten. Das Leben machte mich zum Optimisten mit Lebenserfahrung, Abenteurer, Naturschützer, Forstarbeiter, Logistiker, Journalist, Eurovisionär, Sammler, Schriftsteller, Künstler …
Torsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.