Das war (m)ein ereignisreicher September 2021

Das war (m)ein ereignisreicher September 2021

Geschrieben von Torsten Berg

Dieser Beitrag wurde am 30.09.2021 aktualisiert.

Veröffentlicht wurde er am 01.10.2021.

7.8 min readKategorien: tberg.deSchlagwörter: , 0 Kommentare

Nachdem der Sommer mehr oder weniger dahinplätscherte, folgte dem August nun (m)ein ereignisreicher September 2021. Das lag nicht nur an der Bundestagswahl. Doch lies selbst meine Gedanke zum September.

Das war (m)ein ereignisreicher September 2021

Urlaub im September 2021

Mein Urlaub im September fing schon Ende August an! Nicht, dass ich mich durch den allgemeinen Alltag schleppen müsste. Aber Urlaub ist für einen Angestellten im “Hamsterrad” doch immer ein Ereignis. Vor allem, wenn man sich wochenlang auf diese Tage vorbereitet. Wohin soll es gehen, die Suche nach einer passenden Unterkunft oder dem Planen von Aktivitäten. Hach! – Vorfreude ist doch immer noch die schönste Freude. Diese Vorbereitungen gehören für mich einfach dazu. Nicht, dass ich nichts anderes zu tun gehabt hätte. Aber auch in dieser Hinsicht bewahre ich mir gern das Kind in mir.

Dieses Jahr ging es wieder nach Dänemark, nach Nordjütland. Ich habe mich in diese Landschaft, die Natur und die Mentalität der Leute dort verliebt. Anders kann man es nicht sagen. Auch im dritten Jahr ist uns der Aufenthalt dort nicht langweilig geworden. Im Gegenteil, wir haben wieder neue Inspirationen erhalten und viele tolle und neue Eindrücke sammeln können. Einer der Höhepunkte war zweifelsohne unsere Delfinsafari im Limfjord. Fotos und vor allem Stoff zum Schreiben habe ich noch vieles auf der Festplatte. Ich denke, Dänemark wird ein neuer Schwerpunkt auf meiner Webseite. Doch dazu später mehr …

Das war (m)ein ereignisreicher September 2021 - Urlaub in Dänemark

ABBA are back

Das war schon ein kleiner Paukenschlag. als ABBA ihre Wiederkehr verkündeten. Es war zwar immer mal wieder im Gespräch. Aber so richtig geglaubt habe ich es nie. In den 1970er und 1980er Jahren waren die vier people aus Schweden absolute Megastars. Nachdem die Gruppe 1974 beim ESC, der damals noch Grand Prix de Eurovision hiess, mit “Waterloo” gewonnen hatten, waren sie aus den Charts gar nicht mehr wegzudenken. im November 1974 trat ABBA sogar live in der legendären DDR-Unterhaltungsshow “Ein Kessel Buntes” auf (hier gibt es den Link zum Video).

1982 trennte die Band sich. Dennoch ging ihre Musik nicht unter. Im Gegenteil: die Zahl ihrer Fans wurde nicht kleiner. Grund dafür: ihre zeitlose Musik, die auch marketingmässig immer wieder gut verpackt wurde. Erinnern wir uns nur an das Musical “Mamma Mia” und dessen Verfilmung oder an das ABBA-Museum in Stockholm. 2004 zum ESC in Istanbul präsentierte ABBA ihr “The last video ever” (hier gibt es den Link zum Video). Die Aufregung hinter den Kulissen war gross. Daran kann ich mich noch ganz gut erinnern – war der ESC 2004 doch der erste Wettbewerb, an dem ich persönlich vor Ort war.  Doch alle vier ABBA tauchten nicht auf. 2018 verkündete die Gruppe dann, dass sie ein paar neue Songs herausbringen wollen. Nun ja – jetzt war es endlich so weit! ABBA are back!

Die ersten zwei Songs wurden veröffentlicht und wahrscheinlich nicht nur im dänischen Rundfunk rauf und runter gespielt. FunFact: bei Radio Bremen habe ich heute (!) das erste Mal einen der neuen Songs gehört. Am Tag nach der Veröffentlichung waren wir unterwegs zu einer Wanderung. Am Wanderparkplatz angekommen, wollten wir gerade aus dem Auto aussteigen und unsere Tour beginnen, da hörten wir “Don’t Shut Me Down” im Radio. Für diese Minuten schien die Welt stillzustehen. Das ist Musik, die einen einfach berührt. Zusätzlich zu den neuen Songs werden weitere auf dem neuen Album “Voyage” wahrscheinlich Anfang November folgen. In London wurde sogar eine neue Arena gebaut für neue ABBA-Live-Konzerte, die durch ABBAtare gespielt werden. OK – darüber kann man streiten. Aber: ich finde es geil und berührend, dass die Musik von ABBA weiterlebt und wir neue Hits hören können. Thank you for the music! Hier gibt es weitere Infos zur neuen Musik: ABBA mit neuen Songs: Wo man sie hören kann und wie sie klingen – Berliner Morgenpost

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Genug mit ABBA – das wäre wahrscheinlich ein eigener Beitrag. Es gab noch vieles anderes, was sich im September 2021 ereignet hat.

Das war (m)ein ereignisreicher September 2021 - statt Corona-Party - lest ein Buch!

Bundestagswahl 2021, Corona und anderes

So natürlich auch die Bundestagswahl. Ja, die von mir gewählte Partie und der / die Direktkandidat/in hat es in den Bundestag geschafft. Und dort wird es sehr wahrscheinlich auch zu einer Regierungsbeteiligung kommen. Ich habe die nun die berechtigte Hoffnung auf frischen Wind und eine neue Politik für Deutschland. Zwar hat meiner Meinung nach. Angela Merkel doch im Allgemeinen eine ziemlich vernünftige und massvolle Politik gemacht. Politik ist immer die Kunst, das Machbare zu finden. Aber in einer Führungsposition darf und muss man auch Veränderungen anstossen. Ein “weiter so” geht nicht immer. Diese vorwärts gerichteten Veränderungen haben mir in den letzten Jahren doch gefehlt. Dadurch hat sich in Deutschland eine breite Mittelmässigkeit herausgebildet und das zeigt sich im täglichen Leben immer öfter. Meine Meinung! Ich wünsche mir nun von einer neuen Regierung einen Aufbruch, um die drängenden Punkte endlich anzugehen.

Corona – war da was? Ja, und das hat auch mit Dänemark zu tun. Die Dänen haben da wohl auch eine etwas andere Einstellung als die Mehrheit der Deutschen. Ich habe das Gefühl, als ob sich in Dänemark mehr an die Regeln gehalten wird als hier. Mit dem entsprechenden Erfolg. Wisst ihr, wie geil das ist, auch mal ohne Maske zum Einkaufen gehen zu können? Wieder ein normales Leben haben zu können? Ohne Maske im Bus oder im Zug zu sitzen? Das liegt eben auch daran, dass die Dänen sich an Regeln halten. Und das sich in Dänemark viel mehr Leute haben impfen lassen.

Einen Flohmarkt im Flüsseviertel wollten wir am Wahlsonntag machen. Jedes Haus mit einem kleinen Tisch im eigenem Vorgarten. Im Mai / Juni hatten wir die Aktion schon beim Ordnungsamt angemeldet. Alles schien in Ordnung. Doch dann kam am Mittwoch vor dem Wahlsonntag die telefonische Absage seitens des Ordnungsamtes. Unter anderem hatte sich ein grosser Flohmarktbetreiber wohl beschwert, warum wir einen Flohmarkt in der Coronazeit abhalten können. Kurz gesagt: der geplante Flohmarkt fiel ins Wasser. Aber freie Verkaufssonntage gab es in Bremen und auch den offenen Tag der Ateliers. Manche Dinge muss man nicht verstehen.

Das war (m)ein ereignisreicher September 2021 - was passiert in Waldesruh?

Was ist mit Waldesruh?

Diese Frage stellt sich mit der immer näher kommenden Weihnachtszeit. Ähm ja …  die Vorbereitungen für das Weihnachten in Waldesruh laufen planmässig. So hat mich jedenfalls Fräulein Krause aus der Tourismusinformation informiert. Aber ich habe noch keinen blassen Schimmer davon, was in einer möglichen diesjährigen Weihnachtsgeschichte passieren würde … und die Zeit drängt langsam. In zwei Monaten soll die ganze Vorfreude starten. Habt ihr eine Idee?

Ansonsten hat sich in Waldesruh in diesem Jahr nicht wirklich viel getan. Trotz Corona! Ich habe die Einschränkungen nicht so empfunden, als ob ich jeden Tag in den Keller gehen müsste. Im Gegenteil – oftmals war ich mehr unterwegs in der Natur und sonst wo als vor der Pandemie. Haben sich da die Prioritäten verschoben?

Arbeiten an meiner Webseite tberg.de

Auch in diesem Punkt sehe ich etwas klarer und ich habe bereits mit kleinen Schritten den Umbau begonnen. Zukünftig werden regionale Themen aus Bremen eine grössere Rolle spielen, natürlich neben den Themen Natur und Fotografie. In den Reisethemen wird Dänemark einen Schwerpunkt bilden. Da habe ich Material zum Abwinken. Auch noch aus den vergangenen Jahren. SEO-technisch ist es dann vielleicht sogar besser, diese Themen auch einzeln herauszunehmen. Ich habe mir zwischenzeitlich auf einigen anderen Blogs Inspirationen gesucht, wie diese Blogger so etwas angehen.

Ansonsten habe ich wieder etwas am Design herumgespielt. Zwei Plug-Ins habe ich deinstalliert. Die Problematik mit der fehlenden Anzeige der Fotos besteht immer noch. Bislang habe ich die einzelnen Beiträge täglich immer angeschaut und entsprechend verbessert. Das betrifft aber nur die Beiträge und nicht die Seiten. Aber die möchte ich sowieso aktualisieren, also sehe ich da vorerst keine weiteren Probleme.

Im ganzen Zahlenkram, den man so für die Webseite beobachtet, sehe ich einen wohltuenden Trend. Das freut mich, merke ich doch daran, dass meine Sachen hier gelesen werden. Auch die steigende Anzahl an Kommentaren freut mich! Dafür ein RiesenDankeSchön an Euch!

Facts:

veröffentlichte Beiträge 679

MOZ DA 25 SA 34

AHREF DA 25

Gefunden im Bücherschrank und im Musikregal

Auch in diesem Monat habe ich wieder etwas gelesen, Musik gehört und Filme geschaut. So ein bisschen Kultur gehört ja jeden Tag dazu. Wie das Lachen oder auch das Salz in der Suppe. Hier sind meine drei Tipps aus meinen realen und virtuellen Regalen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Bei den Links handelt es sich um Affiliatelinks.*

Das soll es auch schon gewesen sein. Natürlich ist in meinem ereignisreichen September 2021 noch viel mehr geschehen und passiert. Aber ein paar Geheimnisse sollte man sich schon bewahren. Ich freue mich jetzt auf einen hoffentlich goldenen Oktober mit viel Farben. Was macht ihr im Oktober? Geht ihr Pilze suchen? Vögel beobachten, wie zum Beispiel Kraniche? Oder wollt ihr vielleicht die Nebel im Herbst fotografieren? Hinterlasst mir doch darüber einen Kommentar dazu. Ich würde mich  freuen. Euch wünsche ich einen bunten Oktober!

Kommentieren, Anregen und Diskutieren

Diese Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren!