Projekt Basstölpel auf Helgoland

Im August letzten Jahres weilte ich für einige Stunden auf Helgoland. Unsere einzige deutsche Hochseeinsel ist auch der Sitz der einzigen Kolonie von Basstölpel in unserer Heimat. Obwohl ich nur einige Stunden vor Ort war, war ich von diesen wunderschönen Vögel sehr fasziniert. Diese Momente ließen bei mir die Gedanken an ein Projekt über die Basstölpel reifen.

Projekt Basstölpel auf Helgoland

Porträt eines adulten BasstölpelAus diesem Grund werde ich in diesem und im nächsten Jahr mehrmals auf Helgoland weilen. Ziel ist es, einen Einblick in ein Jahr der Basstölpel zu bekommen. Fotografisch möchte ich vieles dokumentieren. Über das Projekt werde ich hier laufend bei Bedarf informieren. Ich hoffe hier auf spannende Erlebnisse mit diesen wunderschönen Vögeln.

Im Projekt soll aber nicht nur der Basstölpel an sich stehen. Vielmehr möchte ich dort auch auf die Probleme mit dem Tourismus und mit der zunehmenden Umweltverschmutzung Bezug nehmen. Gerade an den Nistplätzen der Vögel dort sieht man sehr häufig, wie die Tölpel Plastikabfälle wie Schnüre und Beutel zum Nestbau verwenden. Die Jungtiere besitzen in den ersten Lebenswochen noch ihre flauschiges Dunenkleid.An den Schnüren strangulieren sich oft Jung- und Altvögel und erhängen sich so.

Als einziger Vertreter der Familie der Tölpel lebt und brütet der Basstölpel auch in Europa. Speziell auf Helgoland finden die Vögel ideale Lebensbedingungen und noch reichhaltig Nahrung zur Aufzucht der Jungen. Bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der Vogel noch bejagt. Aufgrund seines Fleisches und auch der Federn war er interessant.

Seit der Einstellung der Bejagung stabilisiert sich die weltweite Population wieder und breitet sich langsam wieder aus. 2004 wurden weltweit 45 Brutkolonien bekannt. Auf Helgoland brütet er erst seit 1991.

Als Vorgeschmack auf das Projekt hier einmal ein kleiner Trailer.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/nchIMbsr_X8

Hallo, ich bin Torsten. Das Leben machte mich zum Optimisten mit Lebenserfahrung, Abenteurer, Naturschützer, Forstarbeiter, Logistiker, Journalist, Eurovisionär, Sammler, Schriftsteller, Künstler …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.