Über Weihnachten wurde auch der Präsentationsraum in der Spielzeugwarenmanufaktur für die Öffentlichkeit eröffnet. In diesem – neudeutsch auch Showroom genannten – Geschäft präsentiert die Spielzeugwarenmanufaktur Waldesruh in repräsentativer Einrichtung ihre Kollektion und ihre Neuheiten rund um das Waldesruher Spielzeug.

Durch die jahrhundertelange Tradition hat sich in Waldesruh die Kunst der Spielwarenproduktion und der traditionellen Dekorationsartikel für das ganze Jahr als wirtschaftliches Standbein entwickelt. Auch in unserer schnelllebigen und konsumorientierten Zeit sind die pädagogisch wertvollen und auch in Sammlerkreisen gefragten Spielwaren sehr begehrt. Zudem wird die Nachfrage nach beständigen Werten wieder größer.

Im Sortiment der Spielzeugwarenmanufaktur findet der Interessierte neben den bekannten Holzspielwaren auch weihnachtliche und österliche Schnitzereien aus der Region. Allesamt geschnitzt und liebevoll bemalt durch die begabten Hände der Waldesruher Handwerker. Ab Frühjahr des nächsten Jahres sind auch Puppen und Teddybären im Sortiment zu finden. Erste Modelle können bereits im Präsentationsraum besichtigt werden.

Die Wände des Präsentationsraumes sind in einem ockerfarbenen Putz gehalten. Der Fußboden wurde aus robusten Eichenparkett verlegt. Den Handwerkern ist es sogar gelungen, die jahrhundertealte Stuckdecke im neuen Glanz erstrahlen zu lassen. Besonders stolz sind die Waldesruher darauf, hier in diesem Präsentationsraum zwei weitere Bilder aus dem Zyklus der Waldesruher Kulturbilder zur Besichtigung freizugeben.