Letzte Aktualisierung am 18. September 2014

Die Kinder der kleinen Ortsschule sind begeistert. In ihrem Schulgarten gibt es Papageien! Schnell rufen sie Förster Grünrock an, um ihm die Nachricht zu überbringen. Der kommt auch sofort und muss lächeln.

Nein – es sind keine Papageien sondern Seidenschwänze.

Diese kommen alle paar Jahre in grösserer Anzahl aus Sibirien und Skandinavien nach Mitteleuropa um hier zu überwintern. Sie ernähren sich hauptsächlich von Beeren, Hagebutten und anderem Weichfutter.

Der natürlich gestaltete Schulgarten bietet diesen Vögeln auch so einiges und selbst in den Gärten der anderen Waldesruher gibt es nicht nur pflegeleichte Rododendren oder Nadelgehölze. Natur braucht eben Raum zum Leben und kein Einheitsgrün.

Die Kinder sind glücklich und versprechen dem Förster jetzt jeden Tag ein paar Äpfel und Rosinen mehr für diese schönen bunten Vögel bereit zu legen. Deshalb wurde ja auch in der Schule der Winterfütterungsplatz angelegt. Selbst die Waldesruher Kinder helfen schon gern, wo immer es geht!