Im Norden von Waldesruh führt der Ostergrund am Ort vorbei und wird durch eine Eisenbahnbrücke überspannt. Passend dazu wurde der dortige Höhenzug Osterhöhe genannt.

Ursprünglich sollte hier die Straße durch eine kleine Schlucht den Ort verlassen. Die Schwierigkeit zeigte sich aber darin, dass in diesem Teil eine Weiche vorhanden ist. Sollte diese einmal defekt sein, muss ich irgendwie zur Wartung und Reparatur an diese herankommen.

20140817_Wartungsklappe_1 Deshalb habe ich die Osterhöhe in Waldesruh immer wieder weiter nach hinten geschoben. Nun komme ich aber nicht darum auch hier anzufangen. Um hier nun eine Landschaft entstehen zu lassen, habe ich mich entschlossen, eine Wartungsklappe einzubauen.

Dazu wurden aus Holzresten eine kleine Verkleidung gebastelt. Diese wird, wie auch schon beim Schierberg erfolgt, mit Gipsbinden und Gips so gestaltet, dass diese bei Bedarf herausnehmbar ist.

20140817_Wartungsklappe_2Jetzt sieht der Blick unter die Brücke natürlich so aus, als würde der Autofahrer später gegen eine Mauer fahren. Deshalb werde ich später diese Holzwand verkleiden und einen kleinen Tunnel reliefartig gestalten. So können die Autofahrer den Ort auch wieder verlassen – so sie denn überhaupt wollen.