Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert:

Im Wonnemonat Mai blühen auf den Wiesen und in den Wäldern von Waldesruh wie jedes Jahr exotische Pflanzen. Viele Menschen kennen Orchideen aus dem Blumenhandel. Doch dass auch bei uns in der Heimat diese farbenprächtigen und an Formen reichen Blumen vorkommen, weiß kaum jemand.

Die Urlauber sind immer wieder überrascht, wenn sie die rosa, lila, gelb, blau oder rotblühenden Blumen in dieser großen Anzahl auf den sonnenüberfluteten Wiesen entdecken.

Auch im Wald gibt es einige Orchideenarten, wie Förster Grünrock verrät. Allerdings sind diese nicht ganz so farbenprächtig wie ihre Verwandten auf den offenen Wiesen. Doch in ihrer exotischen Form stehen sie diesen in nichts nach.

Alle Orchideenarten in Deutschland sind aufgrund Lebensraumverlust und intensiver Bewirtschaftung vom Aussterben bedroht. Deshalb ist das Pflücken oder gar Ausgraben dieser Pflanzen streng verboten. Und wie in vielen Angelegenheiten des Naturschutzes verstehen alle Waldesruher keinen Spaß. Schliesslich soll die Natur noch für ihre Kinder und auch für alle weiteren Urlauber genauso so reichhaltig zu erleben sein wie sie es heute ist. Damit stehen sie auch im Vermächtnis ihres Kaiser Wilhelm, der mit seinen großzügigen Geldspenden an den Ort auch immer wieder angemahnt hat, die Natur und die offene Lebensweise der Waldesruher unbedingt zu erhalten.