Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert:

05_Gestaltung BachbettNachdem die Steine an der Uferböschung vom Mühlenbach in Waldesruh festgeklebt waren, wurde die obligatorische Fotoprobe gemacht.

Eine Fotokamera ist unbestechlich und sieht Dinge,

die man sonst so nicht sieht. Die Bilder zeigten dann auch noch Schwachstellen auf – es waren noch einige größere Zwischenräume zwischen den Steinen zu sehen. Hier musste noch einmal mit Klebstoff, Pinzette und weiteren Steinen nachgearbeitet werden. Und weil es gerade so gut lief, wurde die Uferböschung noch ein ganzes Stück weiter bearbeitet.

06_Gestaltung Bachbett

Die beklebte Uferböschung geht nun schon bis zum Regenwasserabfluss vom Nationalparkhaus-plateau. Nachdem der Kleber der Steine kurz abgebunden hat, wurde in die Zwischenräume das bekannte Leim-Wasser-Gemisch geträufelt und feiner gesiebter Vogelsand über die Steine gestreut. Auf den Steinen liegender Sand wurde weg gepinselt und nach dem Trocknen wurde der überschüssige Sand abgesaugt.

Bis hierher gefällt mir die Böschung schon sehr gut. Farblich wird sie noch an das Basalt-Granit-Grau der Umgebung angepasst werden.

Niemand macht keine Fehler! Wenn Ihr einen Rechtschreibfehler findet, benachrichtigt mich bitte, indem Ihr den betreffenden Textteil markiert und dann Strg + Eingabetaste drückst. Vielen Dank!