Mein Jahresrückblick 2018 auf tberg.de

Einen Jahresrückblick 2018 zu schreiben hört sich leichter an als es wirklich ist. Das Jahr war sehr ereignisreich und mir stellt sich nun die Qual der Wahl, welche Ereignisse wirklich so bedeutend waren, das sie in diesen Jahresrückblick für 2018 hinein gehören.

Mein Jahresrückblick 2018 auf tberg.de

Mein fotografischer Jahresrückblick für 2018

Seit 2012 erstelle ich für mich jeweils am Jahresende einen kleinen Film. Dieser zeigt mein Jahr in der Natur als fotografischen Jahresrückblick. Alle bisherigen fotografischen Rückblicke auf das Jahr in der Natur findest du gesammelt hier auf dieser Seite.

Auch für meinen Jahresrückblick 2018 möchte ich diese für mich schöne Tradition fortführen. Denn dieser kleine Film zeigt mir nicht nur noch einmal alle schönen Erlebnisse auf. Vielmehr ist der Film für mich auch eine Dokumentation darüber, wie sich meine Fähigkeiten im Bereich der Fotografie verbessert haben. Und auch hier zeigt sich die Schwierigkeit, aus vielen Fotos wieder nur ein paar auszuwählen.

Hier kannst du dir mein Jahr 2018 in der Natur anschauen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/gmW5cJqgmW0

 

Leider kann ich im Rahmen der knappen 1,5 Minuten des Filmes nur einen kleinen Überblick über mein Jahr geben. Ich muss mich wohl doch an grössere Dimensionen gewöhnen 🙂

Kleine und grosse Fototouren liessen mich spannende Erlebnisse haben

Höhepunkte in meinem Jahresrückblick 2018 waren zweifelsohne die Besuche auf Helgoland, auf dem Brocken und in Lissabon. Viele kleine Fototouren führten mich zu verschiedenen Orten in Deutschland. Ich besuchte alte Ruinen wie die Klosterruine in Hude, Lost Places wie das Hekki im Harz und nahm an einer der letzen Möglichkeiten teil, um die Gebäude der Beelitz Heilstätten zu besichtigen. Darüber wird auch noch zu lesen sein.

Besonders freute ich mich, dass ich die Gelegenheit erhielt in einem alten Luftschutzbunker in Bremen zu fotografieren. Wie oft stand ich schon vor diesem Gebäude, mit dem Gedanken „Ich will hier rein!“. Im Juli beobachte ich die längste Mondfinsternis des Jahrtausends. An diesem Abend entstand übrigens auch mein Foto für den offiziellen Radio Bremen Vier – Kalender 2019.

Seit März bis in den Mai hinein hat mich die DSGVO auf Trab gehalten. Wie wohl etliche von uns Bloggern. Was daraus geworden ist und noch wird? Keine Ahnung, aber einfacher zu handhaben wird es wohl nicht.

Mein Jahresrückblick 2018 auf tberg.de

Blogparaden und Projekte mit tberg.de

Mit meiner Webseite beteiligte ich mich an verschiedenen Blogparaden, wie zum Beispiel an der von Melanie und Thomas von reisen-fotografie.deWas ist für mich das Besondere an der Fotografie? Angeregt dadurch startete ich im Oktober mit meiner eigenen, ersten Blogparade. Über deren Ergebnis habe ich mich wahnsinnig gefreut. Hier kannst du es nachlesen. Einige neue und wirklich gute Blogs habe ich dadurch kennengelernt.

Im März habe ich ein neues Projekt gestartet. Mit unterwegs im wilden deutschland möchte ich meinen Lesern zeigen, welche wunderbare Natur wir hier vor unserer Haustür haben und wie wir diese schützen können. Leider entwickelt sich das Projekt nicht so wie ich es gehofft habe, denn bisher ist nur ein Teil erschienen. Ich muss mir überlegen, wie ich dieses schöne Projekt weiterhin umsetzen kann.

Im Juni veröffentlichte ich meinen ersten Beitrag zur Fotoparade #FOPANET von Michael. Am zweiten Teil bin ich übrigens hart am arbeiten. Die Konkurrenz ist echt hart, wie ich an den bereits erschienenden Beiträgen sehen kann. Aber vor Konkurrenz hatte ich noch nie Angst. Im Gegenteil echte Konkurrenz gibt mir genügend Input zum Besser werden! Denn wie schon der alte Fritz sagte:

Erfahrungen nützen gar nichts, wenn man keine Lehren daraus zieht.

Die ganze Advents- und Weihnachtszeit stand wieder im Zeichen von Waldesruh. Auch in diesem Jahr konnten die Waldesruher das Weihnachtsfest noch einmal retten. Und das sogar in vierundzwanzig Teilen! Wie es mit den Geschichten aus Waldesruh weiter gehen wird? Lassen wir uns überraschen. Auf jeden Fall geht es weiter und es ist ja auch noch nicht die gesamte Fläche von Waldesruh bebaut.

2018 endet für mich wahrscheinlich auch wieder dort, wo es für mich angefangen hat. An einem Ort, wo ich mich wie zu Hause fühle. Vielleicht werde ich auch im Jahr 2019 wieder durch die Rufe der Vögel des Glücks geweckt?

Mein Jahresrückblick 2018 auf tberg.de

Ausblick auf das Jahr 2019

Was wäre der Jahresrückblick 2018 ohne einen kurzen Blick auf das, was wir 2019 erwarten können. Meine Seite hat sich 2018 ganz gut entwickelt. Teilweise war ich selbst von den Besucherzahlen überrascht. Viele neue und nette Blogger durfte ich – teilweise auch schon persönlich – kennenlernen. Das alles wird sich 2019 auf meiner Seite wiederspiegeln.

In der Planung steht der Ausbau meines Projektes unterwegs im wilden deutschland. Unter anderem möchte ich mit diesen Folgen dann auch #6 Fighting Extinction –  den Kampf gegen das Artensterben weiter unterstützen.

Neu auf meiner Webseite wird es die Fotoschule Natur geben. Hier möchte ich meine Erfahrungen in der Naturfotografie an euch weitergeben. Auch eine neue Bloggerserie habe ich geplant: freut auch auf #blogger4natur – hier kommen Blogger zu Wort, die sich für unsere Natur einsetzen. Wie alles genau aussehen wird, lasst euch überraschen!

Jetzt verabschiede ich mich erst einmal von euch und dem alten Jahr. Ich möchte mich bei euch allen für eure Zeit und euer Feedback bedanken. Ihr wart mir echt eine grosse Hilfe im Jahr 2018! Kommt gut rein in das Jahr 2019!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.