Lille Vildmosecentret – das Lille Vildmosecenter

Das Lille Vildmosecenter – Lille Vildmosecentret – im dänischen Himmerland ist der Ausgangspunkt für spannende Naturerlebnisse in Lille Vildmose.

Geschrieben von Torsten Berg

Dieser Beitrag wurde am 27.03.2024 aktualisiert.

Erstellt wurde er am 27.03.2023 .

Lille Vildmosecentret – das Lille Vildmosecenter

Das Lille Vildmosecenter – Lille Vildmosecentret – im dänischen Himmerland ist der Ausgangspunkt für spannende Naturerlebnisse in Lille Vildmose. Auch wir nutzen das Zentrum, um uns über die Natur von Lille Vildmose und die Möglichkeiten hier vor Ort zu erkunden.

Im Lille Vildmosecentret - das Lille Vildmosecenter - kann man sich vor einem Besuch über Lille Vildmose informieren.

Ausgangspunkt für Naturentdeckungen – das Lille Vildmosecenter

Das Gebiet um Lille Vildmoose ist mit rund 7.600 Hektar Dänemarks grösstes Landschaftsschutzgebiet. Wir haben das flächenmässig grösste Hochmoor Nordeuropas besucht. Auf unserer wildlife-Safari in Lille Vildmose konnten wir sogar Elche beobachten. Hier könnt ihr den Beitrag darüber lesen. Als ein erster Anlaufpunkt kann das Erlebniszentrum Lille Vildmosecenter dienen.

 

Das Moorgebiet Lille Vildmose ist ganzjährig geöffnet und kann kostenlos besucht werden. Das Zentrum hat von April bis Oktober geöffnet. Direkt am Zentrum steht ein großzügig dimensionierter Parkplatz zur Verfügung. Für den Besuch des Zentrums muss man eine Eintrittskarte lösen. Dafür erhält man Zugang zu Ausstellung, Naturspielplatz, Kino und anderen Erlebnissen. Die genauen Öffnungszeiten des Zentrums und die Eintrittspreise können auf der Webseite von Lille Vildmose gefunden werden.

Gerade für Familien mit Kindern ist das Zentrum zu empfehlen. Im Zentrum gibt es eine sehenswerte Ausstellung über die Geschichte und die Natur von Lille Vildmoose. In einem Kino können verschiedene Naturfilme über das Gebiet angeschaut werden. Es gibt auch Filme in deutscher Sprache.  Im Zentrum erhält man Karten und viele Tipps für die Erkundung von Lille Vildmoose. Auch ist es hier möglich, an geführten Touren an den verschiedenen Stellen im Gebiet teilzunehmen. In einem Flugsimulator kann man wie ein Adler über Lille Vildmose schweben. In der Naturschule können sich Kinder auf vielen Wegen mit der Natur beschäftigen.

Viel Raum für Naturentdecker

Im Außenbereich steht ein großer Naturspielplatz für Entdeckungen zur Verfügung. Hier steht auch ein 12 Meter hoher Aussichtsturm, von dem man schon einmal das erste Mal Lille Vildmose von oben anschauen kann.

Die Torfbahn am Lille Vildmosecenter

Eine alte Torfbahn fährt vom Zentrum zum Birkesø. Hier kann man von einem Pavillon aus die reichhaltige Vogelwelt um den See entdecken. Hinter dem kleinen Bahnhof schließt sich der Entdeckerbereich der kleinen Wildnis an. Bohlenwege leiten uns durch das Gebiet zu einigen Stationen und Plattformen. Auch kann man hier den Turm des Todes ersteigen. Schwerpunkt ist hier die Rolle toter großer Säugetiere.

Wildschweine kann man in einem Gehege sehen. Täglich zu bestimmten Zeiten werden diese Wildschweine mit einem Futterautomaten gefüttert. Die Wildschweine machen Lust auf richtige Wildlife-Entdeckungen im frei zugänglichen Teil von Lille Vildmose.

Für uns diente das Lille Vildmosecenter als Informationsquelle für unsere wildlife-Safari. Wir suchten vorrangig nach Informationen über das Gebiet und nach Karten und Plänen. Im Gespräch mit den hier arbeitenden Menschen ergab sich auch der ein oder andere Geheimtip für spannende Tierbeobachtungen. Von hier aus starten auch die geführten Touren zum Beispiel in den Tofte Skov. Aber auch nur im Zentrum kann man sicher einen schönen Tag mit den Kindern verbringen.

Kommentieren, Anregen und Diskutieren