Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert:

Werfen wir wieder einmal einen Blick auf den Mühlenberg in Waldesruh. Der Vorteil an einer Modellbahnanlage ist unter anderem der, dass man an mehreren Stellen nebeneinander werkeln kann.

Während an einer Ecke die groben Handwerker mit Holz und Gips ihre Wüsten enstehen lassen, sind an anderen Stellen Zimmerleute und Häuslebauer am Werk oder die Landschaftsgärtner verrichten ihre Arbeit. Und es gibt auch Orte, an denen sich einfach nur erholt werden kann. So ist für den Modellbahner je nach Lust und Laune eigentlich immer etwas zu tun.

20140924_Gestaltung_MühlenbergNachdem der Mühlenberg nun nicht Standort für ein Megahotel wurde, erfolgte die Ausweisung dieses Gebietes als National-park Waldesruher Höhenzüge. Auf der höchsten Erhebung, dem Hirschkopf, finden wir das Nationalparkhaus. Die östliche Grenze des Nationalparkes wird durch den Mühlenbach markiert.

Vor kurzem wurde der Untergrund des Mühlenbaches fertig gestellt und gleichzeitig die noch unbedeckten Randbereiche des linken Bachufers und der Bereich unterhalb des Felsplateaus mit Waldbodenstreu bedeckt.

20140924_Gestaltung_Mühlenberg_StellprobeJetzt wird es Zeit sich Gedanken um die Ausgestaltung des Bereiches zu machen. Hier nehme ich mir als erstes Teilstück den Bereich rechts vom Nationalparkhaus bis zum Bach vor. Mit einer Stellprobe wird mit vorhandenem Material die Szenerie gestaltet.

In dieser Ecke werde ich nur Bäume, Büsche und weitere Pflanzen aufnehmen und sicherlich noch ein paar Figuren. Für eine weitere Ausstattung habe ich mich noch nicht entschieden. Allenfalls ein oder zwei Bänke könnte ich mir hier noch vorstellen. Zudem wird dieses Ufer des Mühlenbaches einen kleinen Schilfgürtel erhalten und der Trampelpfad zur Badestelle wird durch eine Hecke vom Wald optisch abgetrennt.

Bei der ersten Stellprobe wurde mir klar, dass ich in diesem Dreieck auf Nadelbäume verzichte und stattdessen nur Laubgehölze verwenden. Doch dazu habe ich aus DDR-Zeiten keine mehr und an fertig erworbenen zur Zeit zu wenig passende. Aber zum Glück habe ich vorab zur Probe schon einmal ein paar Probebausätze erworben.