Kräuterwanderung in und um Waldesruh

Zu einer Kräuterwanderung in und um Waldesruh lädt wieder die Tourismusinformation ein. Unter dem Motto „Auf den Spuren der Kräuterweiber von Waldesruh“ können die interessierten Urlauber und Mitwanderer heimische Kräuter kennenlernen und nebenbei viel Wissenswertes über deren Verwendung erfahren.

Frau Dr. Bendig bietet Kräuterwanderung an

„Mit Frau Dr. Bendig haben wir eine engagierte und erfahrene Führerin durch unsere heimische Kräuterwelt gewinnen können.“, freut sich das Fräulein Krause von der Tourismusinformation. „Als Apothekerin kennt sie sich wunderbar aus.“ Mehrmals im Jahr soll diese Kräuterwanderung für die Urlauber angeboten werden. „Zu jeder Jahreszeit wachsen andere Kräuter und Heilpflanzen.“ weiß Frau Dr. Bendig zu berichten. „Und wie der Volksmund schon weiß, ist ja gegen jedes Zipperlein ein Kraut gewachsen. Mit den Führungen wollen wir dazu beitragen, uraltes Wissen nicht verloren gehen zu lassen.“

Viele alte Heilkräuter sind den heute lebenden Menschen nur als Unkraut bekannt. Denken wir da nur an die Brennessel oder den Holunder. Andere Heilkräuter sind wiederum selten und stehen unter Naturschutz, wie die Arnika. Heil- und Wildkräuter kann man als ganzes oder einzelne ihrer Bestandteile verwenden. Je nach Verwendungszweck nutzt man sie frisch oder getrocknet, als Tee, Tinktur, in Salben oder als Auflage. Die Einsatzmöglichkeiten sind nahezu grenzenlos. Auch in Salaten oder zum Würzen von Speisen können viele der Kräuter verwendet werden.

Viel Wissenswertes über heimische Wildkräuter

Auf der geführten Wanderung lernen die Gäste die wichtigsten und häufigsten Kräuter zu erkennen. Dabei erfahren sie viel Wissenwertes über deren Lebensweise und Verwendung. Mit kleinen und lustigen Anekdoten würzt Frau Dr. Bendig ihre kleinen Vorträge. Zum Abschluß der ca. 3-stündigen Wanderung kehrt die Gruppe in die Rukollamühle ein und bekommt Gelegenheit frisch aufgebrühte Kräutertees zu verkosten.

Die Anmeldung zu der geführten Kräuterwanderung kann in der Tourismusinformation vorgenommen werden. Inhaber der WaldesruhCard erhalten 25% Ermäßigung auf den Preis der Führung.

Edgar Ente ist ein Kind aus Waldesruh. Er interessiert sich sehr für die Natur und die Entwicklung seiner Heimat. Als Reporter hat er großen Anteil daran, dass der Ort Waldesruh quasi von der Öffentlichkeit „wieder entdeckt“ wurde und berichtet vornehmlich vom Leben aus diesem Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.