Kaiser-Wilhelm-Tag in Waldesruh

Kaiser-Wilhelm-Tag in Waldesruh

Geschrieben von Edgar Ente

Dieser Beitrag wurde am 26.04.2021 aktualisiert.

Veröffentlicht wurde er am 03.11.2020.

Der Kaiser-Wilhelm-Tag in Waldesruh wurde das erste Mal überhaupt am 03.11.1913 feierlich begangen. Mit diesem für den beschaulichen Ort Waldesruh überaus wichtigen regionalen Feiertag sollte an die erste Begegnung der Waldesruher mit dem späteren Kaiser erinnert werden. Wie die geneigte Leserin oder der geneigte Leser sicher bereits wissen, hatte diese Begegnung einen sehr grossen Einfluss auf die weitere Entwicklung des Örtchens.

Am 03.11.1863 kam der damalige zukünftige Regent während einer Jagd erstmals nach Waldesruh. Aus dieser Begegnung heraus entwickelte sich eine bis zum Tode des Kaisers dauernde Beziehung, während der der Kaiser oftmals hier Entspannung suchte und dem Ort Geldgeschenke überließ, die heute noch den Grundstein der soliden Finanzlage bilden. Ein Einblick in die geheimen Tagebücher des Kaisers gibt unter anderem auch interessante Einsichten in die Anfangszeit dieser ungewöhnlichen Beziehung. Wie kein anderer Landesherr hat Wilhelm den Ort Waldesruh geprägt und beeinflusst.

Kaiser-Wilhelm-Tag in Waldesruh

Der 150. Kaiser-Wilhelm-Tag in Waldesruh wurde gross gefeiert

Der 150. Jahrestag im Jahr 2013 war Anlass für Waldesruh das Wochenende vom 01. November bis 03. November mit einem großen Fest zu begehen. Höhepunkte waren die Eröffnung der Kaiser-Wilhelm-Ausstellung und der große Festumzug am Sonntag. Ein buntes Rahmenprogramm mit den Jagdhornbläsern, der Theatergruppe der Kreisstadt und einem reichhaltigen kulinarischen Angebot rundete das Festwochenende ab.

Die Tourismusinformation bot geführte Touren zu den Aufenthaltsorten des Kaisers an und Förster Grünrock pirschte mit den Urlaubern auf den Spuren des Kaisers durch den Wald. Wie Fräulein Krause von der Tourismusinformation mitteilte, waren alle Unterkünfte für dieses Wochenende schon Monate im Voraus ausgebucht. Trotzdem waren auch zahlreiche Tagesgäste in Waldesruh sehr willkommen.

Im Rahmen der Feierlichkeiten erfolgte in diesem Jahr auch die Eröffnung der Kaiser-Wilhelm-Ausstellung in Waldesruh, in der unter anderem auch die geheimen Tagebücher des Kaisers gezeigt werden.

Höhepunkt war der Festumzug

Höhepunkt der Feierlichkeiten war aber wohl der grosse Festumzug in Waldesruh.  Schon um 6 Uhr klingelte am 03. November der Wecker für viele Waldesruher Einwohner. Traffen sich diese doch dann an der Rukollamühle, um sich für den allerersten Festumzug im Ort aufzustellen. Tante Rukolla hat für alle Frühaufsteher ein kleines Frühstücksbuffet organisiert.

Nach dem Essen wurden die einzelnen Bilder aufgestellt und hier und da noch eine kleine Korrektur am Erscheinungsbild vorgenommen. Fräulein Krause beobachtete jedes einzelne Bild kritisch, ob auch alles zu ihrer Zufriedenheit ablaufen wird. Schliesslich ist dieser Umzug für Waldesruh der erste und Fräulein Krause ist sehr penibel in solchen Sachen.

Pünktlich um 10 Uhr setzte sich dann nach einem Fanfarenstoss der Zug in Bewegung setzen. Von der Rukollamühle hinunter ging es die ganze Ortsdurchfahrt durch Waldesruh, über den Marktplatz hinaus aus dem Ort Richtung Natternstieg. Hier löst sich der Zug auf. Unser Reporter vom Waldesruher Tagesboten schoss bereits schon an der Rukollamühle die ersten Bilder. Der regionale Fernsehsender übertrug den Umzug live im Dritten Programm. Entlang der ganzen Strecke konnten sich die Besucher den Zug ansehen und auf Süsses hoffen, die mengenreich verteilt wurden. Einen kleinen Einblick in die Bilder des Umzuges geben die nachfolgenden Bilder. Der uns zur Verfügung stehende Platz lässt natürlich nur eine kleine Auswahl der Fotos zu. Die gesamte Fotoausstellung ist aber im Rathaus zu sehen.

Kaiser-Wilhelm-Tag in Waldesruh - Auftakt zum Festumzug Zur Eröffnung des Umzuges schreiten die Vertreter des Ortschaftsrates unter einem Transparent voran. Hans Müller scheint bei den Feierlichkeiten doch schon etwas zu tief in die Flasche geschaut zu haben, wie sein schwankender Gang erahnen lässt. Da Rosi Heinrich in einem anderen Umzugsbild beschäftig ist, hat Frl. Krause die Vertretung übernommen. In der Mitte Egon Schulze.

 

 

 

 

Kaiser-Wilhelm-Tag in Waldesruh - Die Gemeindearbeiter aus Waldesruh

Die Gemeindearbeiter aus Waldesruh mit ihrem neuen Skoda LKW. Sie sind die Macher im Ort, durch ihre Arbeit verschönern sie Waldesruh und sparen gleichzeitig eine Menge Ausgaben.

 

 

 

 

 

Kaiser-Wilhelm-Tag in Waldesruh - Viehtrieb in WaldesruhDer alltägliche Austrieb des Viehs auf die Waldweide, wie er lange durchgeführt wurde, ist eine weitere Tradition. Zu diesen Zeiten hatte Waldesruh einen extra angestellten Ortshirten, der sich um die Kühe, Schweine, Pferde und anderes Nutzvieh der Einwohner kümmerte. Ist das Kevin auf dem Foto, der sich von seiner Jakkeline getrennt hat – oder ist Jakkeline noch im Wald verschollen?

 

 

 

 

Kaiser-Wilhelm-Tag in Waldesruh - Touristentouren durch Waldesruh

Eine Investition aus diesem Jahr: der Touristenbus für Waldesruh. Mit diesem Panoramabus werden Touren durch Waldesruh und die Umgebung durchgeführt. Urlauber und Touristen lernen so die wunderschöne Natur kennen.

 

 

 

 

Regionaler Feiertag seit 2015

Seit 2015 ist dieser Festtag als regionaler Feiertag anerkannt.  Alle in Waldesruh beschäftigten Einwohner dürfen sich somit auf einen freien Tag freuen! Das heißt aber nur, das die normale tägliche Arbeit an diesem Tag ruht. Für die Vorbereitung und für die Feierlichkeiten wird trotzdem jede Hand benötigt. Traditionell begeht der Ort diesen Jahrestag besonders festlich.

Traditionell erschallen um 8 Uhr die Hörner der Jagdhornbläsergruppe, um so die anrückende Jagd des Kaisers zu symbolisieren. Das Theater der Kreisstadt stellt die kleine Szene nach, bei der der Kaiser zuerst auf die Einheimischen trifft und dann zum Bärenwirt gebracht wird. Die kleine Schauspieltruppe zieht dabei mit den Zuschauern in der Gegend um Waldesruh und im Ort selbst umher, um an verschiedenen Orten kleine Episoden zu spielen. Gegen 12 Uhr finden sich die Schauspieler dann an der Rukollamühle an.

Im anschließenden Umzug geht es dann von der Rukollamühle direkt zum Rathausplatz. Hier findet das eigentliche Volksfest statt. Der bereits bekannte Unterhalter Heini & sein Schifferklavier spielt fröhliche Rythmen zum Mittanzen, Mitschunkeln und Mitsingen. Der Bärenwirt sorgt wie immer für das leibliche Wohl aller Anwesenden mit einem leckeren Hirschbraten vom Spiess. Der Hirsch dafür wird extra vom Waldesruher Förster Grünrock gesponsort. Zum Abend sind dann alle Waldesruher und ihre Gäste in den goßen Saal des Bärenwirtes zum fröhlichen Miteinander eingeladen.

Programm des 153. Kaiser-Wilhelm-Tag in Waldesruh

Aus dem Jahr 2016 ist das Programm des 153. Kaiser-Wilhelm-Tag in Waldesruh erhalten geblieben. Dieses drucken wir hier mit freundlicher Genehmigung des Waldesruher Tagesboten ab.

103. Kaiser-Wilhelm-Tag in Waldesruh

aus Anlaß des 153.jährigen Eintreffens von Kaiser Wilhelm in Waldesruh (erstmals gefeiert anno 1913)

Festprogramm zum Festwochenende

Donnerstag, 03.11.2016

  • 08:00 Uhr | Festgottesdienst in der Kirche zu Waldesruh
  • 09:00 Uhr | feierliche Eröffnung des Festplatzes durch den Ortsvorsteher
  • 10:00 Uhr | Anblasen der diesjährigen Hubertusjagd
  • 12:00 Uhr | Schüsseltreiben an der Rukollamühle
  • 14:00 Uhr | Der Kaiser kommt – Theaterspiel der Waldesruher Kindergruppe; Festplatz
  • 16:00 Uhr | Eröffnung der Sonderaustellung Kaiser Wilhelm in Waldesruh; Untere Rathaushalle
  • 18:00 Uhr | Livemusik mit Heini & sein Schifferklavier; Festplatz
  • 19:00 Uhr | Verblasen der Strecke der Hubertusjagd am Nationalparkhaus
  • 21:00 Uhr | Tanzabend beim Bärenwirt

Freitag, 04.11.2016

  • 08:00 Uhr | Frühschoppen mit Blasmusik; Festplatz
  • ab 10:00 Uhr | Bezug der Ferienwohnungen für unsere Gäste
  • 12:00 Uhr | Empfang der kaiserlichen Entourage am Bahnhof
  • 13:00 Uhr | Grillfest beim Bärenwirt mit Wildbretspezialitäten
  • 14:00 Uhr – 15:00 Uhr | BegrüssungsKaffee im Rathaus für Gäste in Waldesruh
  • 16:00 Uhr | Kaiser Wilhelm besichtigt den Ort
  • 19:00 Uhr | festliches Posaunenkonzert in der Kirche zu Waldesruh
  • 21:00 Uhr | flotte Diskomelodien beim Bärenwirt
  • 21:00 Uhr | Tanz für die älteren Semester bei Tante Rukolla

+++ WERBUNG in den Veranstaltungstips+++

Bärenwirt’s Wochenendmenü „Kaiserlich schlemmen“

  • alles für nur 9,99 WT
  • Gruß aus der Küche vom Bärenwirt
  • Vorspeise: Kraftbrühe mit Einlage
  • 1. Gang: Trüffelpastetchen
  • 2. Gang: Forelle mit Butter
  • Hauptspeise: Kalbsrücken mit Gemüse, Rehschnitten mit Morcheln, Fasan
  • Dessert: Mokkakuchen an Vanilleeis mit einem Häubchen Sahne, gekrönt von einer zarten Schokoschicht
  • (auf Wunsch für unsere vegetarischen Gäste auch ein fleischloses Menü möglich)

+++ WERBUNG +++

Samstag, 05.11.2016

  • 08:00 Uhr | Blasen der Jagdhornbläser auf dem Festplatz
  • 08:30 Uhr | Abholung des letztjährigen Schützenkönigs
  • 09:00 Uhr | Beginn des Schützenwettbewerbs
  • 12:00 Uhr | Bekanntgabe des diesjährigen Schützenkönigs
  • 12:30 Uhr | Schüsseltreiben
  • 14:00 Uhr | Spielspass für Kinder am Nationalparkhaus
  • 14:00 Uhr | Beginn des Schützenwettbewerbs für Gäste und Urlauber
  • 16:00 Uhr | Bekanntgabe des Schützenkönigs der Gäste
  • 18:00 Uhr | Wanderung durch den herbstlichen Nationalparkwald
  • 20:00 Uhr | Liveprogramm auf der Festbühne mit Stars und Sternchen aus Rundfunk und Fernsehen

Sonntag, 06.11.2016

  • 10:00 Uhr | Gottesdienst
  • 10:00 Uhr | Frühschoppen beim Bärenwirt
  • 14:00 Uhr | Kaffee und Pianomusik bei Tante Rukolla
  • 18:00 Uhr | Feierliche Verabschiedung des Kaisers am Bahnhof
  • 20:00 Uhr | Abendkonzert in der Kirche zu Waldesruh

+++ WERBUNG in den Veranstaltungstips+++

Der Festplatz mit seinen Ständen hat täglich von 08:00 Uhr bis 24:00 Uhr geöffnet! Viele Attraktionen und Mitmachstände warten auf die Besucher! Exklusive Spezialitäten aus Waldesruh werden angeboten!

+++ WERBUNG +++

Ständige Ausstellungen in Waldesruh

  • Heimatstube im Rathaus | Waldesruh im Wandel der Zeit 
  • Heimatstube im Rathaus | Das geheime Tagebuch von Kaiser Wilhelm
  • Spielzeugwarenmanufaktur | Spielzeug aus Waldesruh
  • Nationalparkhaus| Nationalpark „Waldesruher Höhenzüge“
  • DDR-Museum| Leben in der DDR

In allen Museen öffnen wechselnde Sonderausstellungen (siehe Veranstaltungsplan).

2020 keine Feier wegen Corona

Im Jahr 2020 muss der höchste Feiertag der Waldesruher leider coronabedingt ausfallen.

Kommentieren, Anregen und Diskutieren

Diese Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren!

Titel

Nach oben