Zum Jahresabschluss in Waldesruh findet schon wie gewohnt die Jahresabschlusspressekonferenz des Ortschaftsrates statt.

Auf dieser letzten öffentlichen Veranstaltung im Jahr stellt sich der Ortschaftsrat den Fragen der Waldesruher und der Presse und legt Rechenschaft über das fast vergangene Jahr ab.

“Diese Veranstaltung ist Teil unseres allgemeinen politischen Lebens hier in Waldesruh und unser Verständnis von Demokratie.” erklärt der Ortsvorsteher Egon Schulze in einleitenden Worten gegenüber den Anwesenden.

“Die Waldesruher sollen wissen, dass wir hier nichts über ihre Köpfe entscheiden. Wir berichten hier über die Erfolge aber auch die Misserfolge des Jahres und stellen unser Rahmenprogramm für das nächste Jahr vor.” so Egon Schulze weiter.

So war auch in diesem Jahr das Dilemma mit den öffentlichen Toiletten ein Thema. Viele der Waldesruher wollten nun hören wie es mit den öffentlichen Örtchen weitergeht. “Mittlerweile hat Fräulein Krause schöne gemauerte Toilettenhäuschen  besichtigt und mit Bertram Baumeister besprochen, diese im ortstypischen Stil nachzubauen. Zudem wurden in weiteren öffentlichen Gebäuden Sanitärräume für die Urlauber freigegeben, Auch die Gaststätten bieten den Urlaubern die unentgeltliche Toilettenbenutzung an.” konnte Egon Schulze die anwesenden Zuhörer informieren.

Auch die neuen Lampen in Waldesruh wurden gut angenommen. Weil das Licht einigen Waldesruhern als grell und kalt erscheint wird an bestimmten Orten die Beleuchtung noch einmal geändert, um ein gemütlicheres und stimmungsvolleres Licht zu schaffen. “Dieses soll jedoch nur an Stellen geschehen, wo keine Gefährdung durch den Verkehr besteht.” erklärte Fräulein Krause.

Weitere Meilensteine in der Entwicklung von Waldesruh waren natürlich die Pflasterung des Rathausplatzes und die Veranstaltungen im Rahmen vom Weihnachten in Waldesruh.

“Für das nächste Jahr stehen einige größere Arbeiten auf unserem Zettel,” erklärte Egon Schulze, “so soll der Ausbau der Durchgangsstraße weiter verfolgt werden. Ebenso wird an der weiteren Sanierung des Ortskernes gearbeitet. Der Zyklus der Waldesruher Kulturbilder wird weitere Restaurationen erfahren. Für unseren Abenteuerspielplatz suchen wir noch ein geeignetes Waldgrundstück in Ortsnähe.”

Auch wirtschaftlich war das Jahr 2014 ein kleiner Erfolg für den beschaulichen Ort. Diesen Erfolg möchte man ebenfalls im nächsten Jahr fortsetzen. Zum Abschluss der Veranstaltung war Egon Schulze sich sicher: “Wir haben uns wieder viel vorgenommen. Jedoch, wenn wieder alle nach ihren Möglichkeiten mit anpacken, schaffen wir alles, was wir wollen!”