Letzte Aktualisierung am 25. Oktober 2018

DSCN5710Um den neu entdecktem Zugang zur Drachenglashöhle gibt es wilde Spekulationen. Immer mehr Schatzsucher rücken mit schwerem Gerät an, um hier ihr Glück zu suchen.

Aus diesem Grund hat der Ortschaftsrat von Waldesruh schon zusätzlichen Polizeischutz aus der Nachbargemeinde angefordert und den Eingang zur Höhle weiträumig abgesperrt.

Der “Waldesruher Tagesbote” wollte von den vor Ort anwesenden Schatzsuchern, welche nicht erkannt werden wollen, wissen, was es so spektakuläres und geheimes hier geben soll.

Nur einer der Schatzssucher jedoch war zu Antworten bereit. Im Interview erklärte er uns: “Hier haben die Nazis das legendäre Bernsteinzimmer versteckt und wir werden es hier endlich finden!”.

Egon Schulze entgegnete auf unseren Nachfragen jedoch, dass dies sehr unwahrscheinlich sei. Die vorliegenden schriftlichen Quellen sagen nichts über eine Verbringung des Bernsteinzimmers in unsere Region aus und nichts lässt vermuten, dass es diesen Kunstschatz hier zu finden gibt.

“Wir haben mit dem Tagebuch des Kaisers schon Glück gehabt, da wird man hier nicht noch das Bernsteinzimmer finden.” so Schulze weiter. Ob die Schatzsucher sich jedoch von diesen Aussagen abhalten werden ist mehr als zweifelhaft.

Die Polizei warnt indes alle Unbefugten vor dem Betreten und dem Arbeiten in der Höhle. Nicht nur das Leben der Menschen sei in der ungesicherten Höhle gefährdet, auch für unerlaubte Grabungen sind hohe Geldstrafen vorgesehen.