“Rückblickend auf die letzten Monate ist man in Waldesruh zufrieden mit der vergangenen Urlaubssaison.”, diese Meinung teilten übereinstimmend Fräulein Krause von der Tourismusinformation und Ortsvorsteher Egon Schulze der in Waldesruh versammelten Presse mit.

“Auch wenn unsere Übernachtungszahlen gegenüber dem Vorjahr leicht rückgängig sind, lag die Auslastung unserer Betten bei knapp 98,8 %. In der von uns durchgeführten Urlauberbefragung erhielten wir in allen abgefragten Punkte durchweg eine sehr gute bis befriedigende Bewertung. Befriedigend war auch die schlechteste Bewertung, welche wir erhielten. Damit wurde das Wetter bewertet, aber dafür können wir leider nichts!” führte Fräulein Krause ihre Präsentation durch.

Besonders gut bewertet wurde die Familienfreundlichkeit des Ortes und die Naturbezogenheit. “Attraktionen wie eine Kneipenmeile, Spaßbäder oder ein Vergnügungspark wurden bei uns nicht vermisst.”

Die während der letzten Saison erfassten Daten und Fakten geben dem Ortsschaftsrat eine verläßliche Grundlage zur Planung der weiteren Entwicklung. “Bedeutend mehr Betten werden wir in Waldesruh wohl nicht benötigen. Ausbaufähig sind allerdings noch die gastronomischen Einrichtungen. Auch die lokalen Sehenswürdigkeiten und Ausstellungen können noch ausgebaut werden.”

Wieder einmal zeigte sich, daß der Nationalpark Waldesruher Höhenzüge das Zugpferd der Region ist. “Deshalb werden wir unser Angebot auch in diesem Bereich weiter ausbauen. Unser Augenmerk liegt dabei auf weitere Umweltbildung.”

Egon Schulze fügt hinzu: “Der Sommer und die Urlaubstage sind nun vorbei. Aber immer noch und das ganze Jahr über gibt es vieles in Waldesruh zu erleben. Jetzt steht die Hirschbrunft vor der Tür, wir erwarten einen sonnigen goldenen Herbst. Und auf das Weihnachten in Waldesruh freue ich mich schon selbst wie ein kleines Kind!”

Charmant lächelt Fräulein Krause in die Runde der anwesenden Journalisten: “Berichten Sie doch bitte positiv aus unserem kleinen beschaulichen Örtchen und erzählen sie all ihren Freunden vom Urlaub in ursprünglicher Natur und bei freundlichen Menschen!”

Und Egon Schulze fügt hinzu: “Zum Abschluss unserer Präsentation möchte Sie nun unser Bärenwirt zu kleinen regionalen Köstlichkeiten einladen.”