DSCN5867Weihnachten ist in Deutschland auch die Zeit der Weihnachtsmärkte, der Lichter und des Spielzeugs. Auch wenn sich die Zeiten ändern und sich das Spielzeug weiter entwickelt – irgendwie gehört es immer dazu.

Auch ich bekam als kleiner Junge zu Weihnachten einmal meine erste eigene Modelleisenbahn geschenkt. Und auch als Erwachsener kann man sich dem Zauber, welchen Weihnachten inne hat, kaum verschliessen. Vorausgesetzt natürlich, man lässt sich darauf ein.

Obwohl sich Waldesruh langsam von einer Holzwüste zu einer Gipslandschaft gewandelt hat – von einem blühenden Flecken Erde ist noch nicht viel zu sehen. Immer noch fehlen der Ortskern, eine durchgängige Straße, Bäume, Wasser im Bach und die Figuren, welche Waldesruh das Leben einhauchen. Waldesruh braucht Zeit zum entstehen und wachsen.

Trotzdem juckt es mich manchmal in den Fingern einfach etwas entstehen zu lassen. Zu Weihnachten bot sich ein Weihnachtsmarkt an. Dieser sollte sich eigentlich im Ortskern befinden. Doch dieser war noch nicht fertig gestellt. Also bot sich der Parkplatz an der Rukollamühle an. Weil dieser Ort aber für den Weihnachtsmarkt provisorisch sein wird, entstand halt ein Provisorium – ohne Lichtanschluss als Besenszene.

Mit der Entstehung des Ortskernes rechne ich erst im nächsten Jahr. Wenn alles nach Plan läuft und ich entsprechend auch die Zeit dazu finde, wird es dann auch einen austauschbaren Marktplatz geben, auf dem ich dann verschiedene Motive aufbauen kann. Unter anderem für die Weihnachtszeit eben einen Weihnachtsmarkt – dann aber mit Lichterbaum, Beleuchtung, mehr Buden, Spielzeug, Weihnachtsbaumverkauf und natürlich Waldesruhern und Touristen.