An der Bushaltestelle getroffen …

Gestern in einer Strauchgruppe an der Bushaltestelle gesehen und fotografiert: ein Stieglitz. Dieser auch Distelfink genannte sperlingsgroße Vogel ist in ganz Europa anzutreffen, in Deutschland überwiegend als Jahresvogel, d.h. er überwintert auch hier. Dementsprechend ist er auch ein oft gesehener Gast am Futterhaus.

Besonders auffallend ist sein schwarz-weiß-roter Kopf. Die Flügel sind überwiegend schwarz und besitzen ein deutlich abgesetztes, gelbes Flügelband. Rücken und Flanken sind dagegen zimtbraun, der Bauch fast weiß.  Der Name Stieglitz umschreibt den charakteristischen Ruf, der oft auch im Flug zu hören ist: ein weiches, durchdringendes „didelit“ oder „stiglit“.

Auch in unserer unmittelbarer Lebensumgebung lohnt es sich die Augen und Ohren offen zu halten, gibt es doch auch hier jede Menge zu erleben.

Hallo, ich bin Torsten. Das Leben machte mich zum Optimisten mit Lebenserfahrung, Abenteurer, Naturschützer, Forstarbeiter, Logistiker, Journalist, Eurovisionär, Sammler, Schriftsteller, Künstler …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.