Gibt es dieses Jahr einen Weihnachtsmarkt in Waldesruh?

Nachdem im letzten Jahr ein Weihnachtsmarkt in Waldesruh nur unter der tatkräftigen Eigeninitiative der Waldesruher eröffnet werden konnte, fragen sich nun die Waldesruher und ihre Urlauber zu Recht, ob es dieses Jahr einen Weihnachtsmarkt in Waldesruh geben wird.

Dieses Thema war dem Waldesruher Tagesboten so überaus wichtig, dass unser Reporter Edgar Ente sofort dieser Frage nachgegangen ist.

Unterwegs im Ort konnte er noch keine Anzeichen für einen Weihnachtsmarkt entdecken. Überall nur glückliche Urlaubergesichter. An der Rukollamühle, wo letztes Jahr auf dem Parkplatz der provisorische Weihnachtsmarkt abgehalten wurde, konnte er auch noch keine Aufbautätigkeiten entdecken.

Er fragte Tante Rukolla, ob sie etwas näheres wusste, doch diese schüttelte nur den Kopf und zuckte mit den Schultern. „Sollte es keinen Weihnachtsmarkt geben, können wir immer noch kurz vor dem ersten Advent wieder auf dem Parkplatz ein paar Buden hinstellen. Das geht ja schnell bei uns, wir brauchen da nicht lange zu planen.“

Aber einen guten Ratschlag hatte sie noch für unseren Reporter. Er möge doch einmal zum Rathaus gehen und Fräulein Krause fragen. Wenn es um organisatorische Dinge in Waldesruh geht, sei sie die beste Adresse.

Auf dem Weg zum Rathaus traf Edgar Ente dann noch Förster Grünrock. Auch ihn fragte er, ob er vielleicht Informationen habe. „Seitdem wir vor zwei Jahren der Kreisstadt schnell und problemlos helfen konnten, hat diese wieder schon einen Weihnachtsbaum bei ihm bestellt und der sollte auch pünktlich dort abgeliefert werden.“ Ausgesucht habe er den Baum schon. Aber aus Waldesruh selbst sei noch keine Nachfrage gekommen. Aber es wird wieder das traditionelle Schlagen des eigenen Weihnachtsbaumes für die Waldesruher und ihre Gäste geben.

Endlich im Rathaus angekommen, traf Edgar Ente auch gleich das Fräulein Krause. Und die konnte unseren aufgeregten Reporter erst einmal beruhigen: „Es wird auf alle Fälle dieses Jahr einen Weihnachtsmarkt geben. Das haben wir ja allen Waldesruhern versprochen! Allerdings stehe die Örtlichkeit dafür noch nicht fest.“

Es haben schon einige Betreiber zugesagt. So können auch die leckeren Spezialitäten von Bratwurst-Schneider aus dem Nachbarort wieder geschlemmert werden und es wird Glühwein geben. Die Spielzeugwaren-Manufaktur wird genauso ihren Stand hier haben und die Waldarbeiter werden Weihnachtsbäume verkaufen.

„Noch sind die Planungen nicht alle abgeschlossen, aber ich bin mir sicher: der diesjährige Weihnachtsmarkt wird eine Überraschung für alle Waldesruher.“ Gerade wollte Fräulein Krause einen wunderschönen Weihnachtsbaum bei Förster Grünrock bestellen, doch diesen konnte sie nicht zu Hause erreichen. Also wird sie es heute nachmittag noch einmal bei ihm versuchen.

Edgar Ente ist ein Kind aus Waldesruh. Er interessiert sich sehr für die Natur und die Entwicklung seiner Heimat. Als Reporter hat er großen Anteil daran, dass der Ort Waldesruh quasi von der Öffentlichkeit „wieder entdeckt“ wurde und berichtet vornehmlich vom Leben aus diesem Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.