Hier kommt nun mein Beitrag zur Fotoparade 2020. Wie in einer anderen Zeit konnte man sich dieses Jahr 2020 fühlen. Nichts war so, wie man es gewohnt war. Ihr wisst schon, wegen Corona und so. Trotzdem führt Michael wieder seine jährliche – übrigens die zehnte – Fotoparade durch. Wenn auch ohne Themen oder Belohnungen. In diesem Jahr geht es einfach nur um schöne Fotos.

Fotoparade 2020 - wie in einer anderen Zeit - einfach nur schöne Fotos - Rotkehlchen im Hunteurwald

Zur Fotoparade 2020 ein Jahresrückblick?

Lange habe ich überlegt, ob ich in meinen Beitrag zur Fotoparade 2020 wie bisher auch zu einen kleinen Jahresrückblick mache. Aber dazu ist dieses Jahr wohl zu speziell und für viele von uns mit neuen Erfahrungen verbunden. Einiges davon kann man sicherlich in einem Beitrag zu einer Fotoparade bringen. Aber längst nicht alles. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, hier keinen Jahresrückblick zu bringen. Sondern ich möchte einfach nur meine schönsten Erlebnisse aus diesem besonderen Jahr zeigen.

Fotoparade 2020 - wie in einer anderen Zeit - Unglücksrabe? #monochrom

#monochrom

Ende 2019 und der Anfang des Jahres 2020 waren für mich und meinem Partner die Vorbereitungen unserer Hochzeit vordringlich. Im Januar blieb unter anderen deswegen nicht viel Zeit zum Fotografieren. Dennoch, kurze Spaziergänge waren meistens dann doch möglich. Dabei konnte ich diese Silhouette einer Rabenkrähe erjagen. Rabenvögel finde ich persönlich sehr interessante Tiere. Sie sind sehr gesellig und intelligent. Sogar zur Lösung von Problemen sind sie fähig. Auch in der Sagen- und Märchenwelt spielen sie oftmals eine Rolle.

Doch das dieser Vogel später dann so sinnbildlich für dieses Jahr stehen würde? Ich habe es nicht gedacht! Anfang Februar waren wir zu Besuch bei Freunden in Berlin. Da machten wir noch unsere Witze über dieses Virus. Dann kam der März. Mit ihm ein Frühling, in dem das Leben nur so blühte und sprühte. Als gäbe es kein zweites Mal mehr. Herrliche Aussichten gab es bei den 1.000.000 Krokussen in Oberneuland. Diese Anpflanzung ist immer wieder ein begehrtes Fotomotiv hier in Bremen. Wie eine Welle drehen sich die Blüten hier entlang des Grüngürtels an der Franz-Schütte-Allee in Oberneuland.

Fotoparade 2020 - wie in einer anderen Zeit - Krokusblüte in Bremen #abgedreht

#abgedreht

Den Ausgleich dazu gab es dann aber mit dem LockDown, der auch uns in Deutschland ereilte. Nicht so schlimm wie in Italien oder Spanien. Man durfte seine Wohnung verlassen und man durfte in die Natur. März, April und Mai waren echt inhaltsreiche Monate mit vielen kleinen Naturabenteuern. Da kam es mir eigentlich sehr entgegen, dass der Eurovision Song Contest im Jahr 2020 ausgefallen ist.

Heimaturlaub wie in DDR-Zeiten

So viel in der Heimat war ich seit Jahren nicht unterwegs. Mit dem Fahrrad lernte ich Ecken von Bremen kennen, die ich bisher nur vom Vorbeifahren kannte. Im April gab es dann glücklicherweise wieder die ersten kleinen Schritte zur Öffnung. Man durfte wieder innerhalb der deutschen Grenzen reisen. Dennoch, mein Fotorevier blieb die Bremer Natur um die Ecke. Ich gehörte nicht zu den Menschen, die im Home-Office arbeiten oder deren Firma / Geschäft / Gastronomie geschlossen war. Beides ist mir bis jetzt erspart geblieben. Was ich dadurch nicht hatte, waren Zeit und Gelegenheiten weiter wegzureisen. Aber so konnte ich mir zum Beispiel die riesigen wildwachsenden Bestände an Schachbrettblumen an der Weser anschauen.

Fotoparade 2020 - wie in einer anderen Zeit - alles voller Schachbrettblumen #weite

#weite

Im Mai ging es dann weiter hinaus über die bremischen und niedersächsischen Landesgrenzen nach Mecklenburg-Vorpommern. Endlich wieder einen Teil der Familie besuchen, was aufgrund des LockDowns nicht ohne weiteres möglich war. Zu diesem Zeitpunkt darf man als Tagestourist noch lange nicht nach Meck-Pom einreisen. Aber wir hatten ja eine Übernachtungsmöglichkeit. So besuchten wir das Biosphärenreservat an der Elbe, die Festung Dömitz und die kleinen Städte Wismar und Ludwigslust. Da viele Touristen noch nicht wieder einreisen durften, waren das schon noch erholsame Ausflüge.

Beim Durchsehen der Sammelordner mit den unentwickelten Fotos fällt mir übrigens auf, welche Menge ich noch an unveröffentlichten Beiträgen und Fotos habe. Da dachte ich, durch Corona habe ich mehr Zeit für solche Dinge – aber Pustekuchen. Vielleicht bin ich aber auch zu ehrlich und begebe mich nicht zu einem Arzt, um mich in Quarantäne schicken zu lassen.

Fotoparade 2020 - wie in einer anderen Zeit - das erste Mal einen Eisvogel vor der Linse

Im Mai sind mir auch endlich Fotos vom Eisvogel gelungen! Bisher habe ich diesen Juwel der heimischen Vogelwelt nur als bunten Blitz über die Wasseroberflächen gleiten sehen. Oder ganz weit weg im Schilf. Aber nun habe ich ihn. Das erste Mal ist immer ein schönes Gefühl. Das erste Mal einen Eisvogel sehen ist schon geil. Aber ihn dann irgendwann einmal auch vor der Linse zu haben und dann noch fotografieren zu können, ist schon wieder eine höhere Stufe.

Fotoparade 2020 - wie in einer anderen Zeit - die jungen Eisbärenmädchen im Zoo am Meer Bremerhaven #kalt

#kalt

Im Mai durfte man auch wieder in Zoos. So verabredete ich mich mit einem Fotofreund für den Zoo am Meer. Dort warteten die beiden Eisbärenmädchen auf Besuch. Zoobesuche sind ja immer wieder eine besondere Sache für mich. Auch wenn die Haltung mancher Tiere fragwürdig ist. Ich habe einen Grossteil meiner Naturverbundenheit aus Zoos und Tiergärten heraus für mich bereits als kleiner Junge entdeckt. In den letzten Jahren war ich zwar eher weniger in zoologischen Einrichtungen. Aber nun auch durch die Fotografie werde ich dort öfter zu Gast sein.

Es war nicht nur hyggelig!

Im August war es dann fast so wie früher. Sicher, überall gab es weiterhin coronabedingte Einschränkungen. Aber man durfte wieder reisen. Wir fuhren nach Dänemark. Das erschien uns halbwegs sicher. Sicherer als ein Flug nach Spanien oder noch weiter weg. Im Krisenfall wären wir mit dem Auto schnell wieder in Deutschland und bräuchten nicht darauf zu warten, dass wir irgendwann und irgendwie wieder herausgeholt werden würden.

Und diese Entscheidung haben wir nicht bereut. Wir haben alles richtig gemacht! Sogar das Wetter bescherte uns einen der schönsten Sommerurlaube der letzten Jahre. Sogar auf wilde Elche trafen wir bei unseren wildlife safaris! Es war wirklich nicht nur hyggelig 🙂

Fotoparade 2020 - wie in einer anderen Zeit - Kugelfotografie in Mønsted Kalkgruben #maskiert

#maskiert

Das Foto entstand in den Kalkgruben von Monsted. Für uns war es unbekannt, dass es in Dänemark solche Höhlen gibt. Und das man diese sogar auf eigene Faust entdecken kann. Eine gute Gelegenheit, hier einmal mit der Lensball-Fotografie herumzuspielen. Vor lauter Dänemark verpassten wir fast die noch geplante Heideblüte in der Lüneburger Heide. Das sind alles noch Beiträge in der Warteschleife …

Ein weiteres Highlight waren die Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer oder wieder die vielen kleinen Wanderungen und Abenteuer in der Natur. Viel zu viel, um hier alles aufzuzählen. Hoffentlich nicht zu viel, um es auch irgendwann zu veröffentlichen. Empfehlen möchte ich euch aber auf alle Fälle noch den Beitrag über das Fotografieren von Pilzen.

Fotoparade 2020 - wie in einer anderen Zeit - Fliegenpilzgruppe vor Birkenstämmen #Heimat

#Heimat

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in mein Fotojahr geben. Es ist nur ein kleiner Bruchteil der Fotos, die ich eigentlich zeigen möchte. Doch wie gesagt, mir fehlt zur Zeit die Zeit hierfür. Gern könnt ihr aber auch einen Blick auf meine Beiträge hier auf dem Blog oder bei Instagram werfen.

Freiwillige Zusatzaufgabe

Da hat Michael doch noch 6 Begriffe in seinem Eröffnungsbeitrag versteckt. Zum Glück hatte ich seinen Beitrag noch einmal vorab gelesen. Nun habe ich die angegebenen Begriffe auch noch in meinem Beitrag zur Fotoparade 2020 verwurstet. Vielleicht findest du diese ja in meinem Text und es fällt dir dazu auch die passende Erklärung ein. 🙂

Alle anderen Beträge zur Fotoparade der geschätzten Bloggerkollegen findest du unter diesem Link.

Meine Beiträge zu früheren Fotoparaden von erkunde-die-welt.de: