Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert:

Michael von erkunde-die-welt.de hat wieder zu seiner halbjährlichen Fotoparade eingeladen. Auch ich möchte euch mit diesem Beitrag wieder meine best of Fotos für die Fotoparade 2-2018 zeigen.

Robben fotografieren auf Helgoland - meine Tipps

Mein Beitrag zur aktuellen Fotoparade 2-2018

Wie immer hat Michael Kategorien vorgegeben, die als Inspiration dienen sollen. Er selbst zeigt dieses Mal seine schönsten Fotos aus Österreich. Ich bin dieses Jahr etwas spät dran. Aber die Fotoparade 2-2018 läuft noch bis Ende Januar. Einige der aktuellen Beiträge habe ich mir schon anschauen können und es sind wirklich schöne Fotos dabei! Hier kannst du dir auch noch einmal meine Beiträge vom ersten Halbjahr 2018 anschauen.

Die von Michael gewählten Kategorien hören sich am Anfang leicht an. Jedoch beim weiteren Nachdenken stellt sich heraus, dass es so einfach doch gar nicht ist. That’s live! Also habe ich einmal mein Archiv des letzten halben Jahres durchgewühlt und diese Fotos an das Tageslicht gebracht.

Kategorie „Abstrakt“

Kategorie Abstrakt der Fotoparade 2-2018

NIKON D5100 mit TAMRON A17 70,0-300 mm; 1/125 sek bei f/8, ISO 1100, 300 mm

Im September waren meine Eltern zu Besuch in Bremen. Was kann man mit älteren Leuten denn erleben? Längere Touren oder Wanderungen waren nicht möglich. Also haben wir etwas kürzeres gesucht. Eine dieser Ausflugstouren führte uns in das Teufelsmoor zu einer Torfkahnfahrt. So konnte ich als Naturfotograf draussen sein und meine Begleitung hatte auch etwas davon.

Eigentlich lege ich als Naturfotograf eher wert auf eine realistische Darstellung. Aber manchmal lasse ich mich auch auf Spielereien ein. So entstand auch dieser Wischer über das im Wasser stehende Schilf, während wir gleichzeitig mit dem Torfkahn unterwegs waren. Die Belichtungszeit ist gerade richtig, um noch zu erkennen, um welches Motiv es sich handelt.

Kategorie „Aussicht“

Kategorie Aussicht der Fotoparade 2-2018

NIKON D200 mit NIKON AF-S DX NIKKOR 18-55 mm; 1/640 sek bei f/7,1, ISO 100, 40 mm

Hier fiel mir die Wahl recht einfach! Ich möchte euch ein Foto vom Hohen Berg in Syke zeigen. Es entstand am Abend der längsten totalen Mondfinsternis 2018 im Juli. Wir blicken vom Berg in Richtung Bremen. Auf dieses Foto bin ich stolz, weil es auch Eingang in den offiziellen Radio-Bremen-Vier-Kalender für 2019 gefunden hat.

Diese Foto wurde im Rahmen der Aktion im August letzten Jahres von den Hörern des Senders im Internet und den sozialen Netzwerken als das Schönste angesehen. Jetzt dürfen sich die Besitzer des Kalenders im August diesen Jahres über mein Foto freuen. Darauf bin ich besonders stolz. Bei diesem Bild stimmt einfach alles „… angefangen von den Farben über die Linien, die allesamt in das Bild hineinführen. Auch in den Windrädern, die sich im Hintergrund fortsetzen, ist die Linienführung erkennbar.“

Kategorie „Krasse Sache“

Kategorie Krasse Sache der Fotoparade 2-2018

NIKON D5100 mit NIKON AF-S DX NIKKOR 18-55 mm; 1/10 sek bei f/10, ISO 100, 18 mm

„Krasse Sache“ dachte ich bei einem Besuch der ehemaligen Luftmunitionsanstalt 3/XI Harpstedt. Der heute auch kurz als Muna Dünsen bekannte Lost Place wurde bereits 1934 aufgebaut und war bis in das Jahr 2001 hinein noch in Nutzung. Unter anderem lagerten hier die USA einige Atomsprengköpfe. Heute wird das Gelände mehr und mehr von der Natur zurückgeholt.

Lost Places üben auch auf mich eine besondere Anziehung aus. Ich liebe es, in alten Gemäuern zu stöbern und Hinweise auf deren Geschichte und Geschichten zu suchen. In 2018 habe ich neben der Muna Dünsen auch die Beelitzer Heilstätten noch einmal besuchen können. Zu beiden lost places werde ich demnächst noch die Beiträge veröffentlichen.

Vorab hier als Zugabe ausser Konkurrenz ein paar Impressionen der Muna Dünsen.

Kategorie „Landschaft“

Kategorie Landschaft der Fotoparade 2-2018

NIKON D5100 mit NIKON AF-S DX NIKKOR 18-55 mm; 1/10 sek bei f/22, ISO 100, 22 mm

Mehrere Male weilte ich im zweiten Halbjahr im Urwald Hasbruch. Hier gibt es noch eine kleine Fläche „urwüchsigen deutschen Urwalds“ – soweit man das für Deutschland noch erwarten kann. Absichtlich weilte ich zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten dort. Spannend für Naturfotografen sind gerade die Stunden vor und nach dem Sonnenaufgang oder -untergang. Dann gibt es das beste Licht zum Fotografieren. Zudem kann man mit Nebel oder Morgentau rechnen. Auch in unserem Wilden Deutschland sind zu diesen Zeiten die meisten Tiere aktiv.

Im Hasbruch erlebte ich dann nach einer kurzen Nacht diesen herrlichen Sonnenaufgang. Bewusst habe ich diesen nicht auf offener Fläche fotografiert. Ich wollte einmal den Sonnenaufgang zeigen, wie er sich darstellt, wenn man mitten im Wald steht. Das gezeigte Foto ist eine HDR-Aufnahme aus drei Einzelbildern. Durch die kleine Blende zeigt sich die Sonne mit einem herrlichen Strahlenkranz.

Kategorie „Rot“

Kategorie Rot der Fotoparade 2-2018

NIKON D5100 mit TAMRON SP AF 150-600 mm F5-6,3 VC USD A011N; 1,3 sek bei f/6,3, ISO 1250, 600 mm

„Rot“ gestaltet sich als besonders schwierige Kategorie der Fotoparade 2-2018. Für das erste Halbjahr konnte ich noch auf das rote Auto auf dem Schrottplatz zurückgreifen. Ansonsten gibt es für einen Naturfotografen doch nur rote Blüten oder Sonnenuntergänge, oder? Da fiel mir die Nacht des Blutmondes im Juli ein. Prompt hatte ich mein Foto für die Kategorie „Rot“. In dieser Nacht waren wohl viele Fotografen unterwegs.

Wie du in dem verlinkten Beitrag nachlesen kannst, war mein Aufnahmeort in dieser Nacht sehr überlaufen. Ein heisser Anwärter für die Kategorie Geile Fotolocations und die Wahrheit dahinter. 

Kategorie „Tierisch“

Kategorie Tierisch der Fotoparade 2-2018

NIKON D5100 mit TAMRON SP AF 150-600 mm F5-6,3 VC USD A011N; 1/1000 sek bei f/5,3, ISO 800, 210 mm

Das ist eindeutig meine Lieblingskategorie der Fotoparade 2-2018. Tiere sind einfach mein Ding! Gerade unsere heimische Tierwelt hat es mir angetan. Und mit meiner Arbeit im Naturschutz möchte ich auch ein klein wenig unsere Welt retten.

Mein Foto in dieser Kategorie zeigt einen Trupp Kraniche beim morgendlichen Abflug zu den Futterplätzen in der Umgebung. Eigentlich hatte der Tag grau und trüb angefangen. Trotzdem kam einige Augenblicke die Sonne hervor. In solch einem Moment flog auch gerade dieser Trupp auf und an mir vorbei. Dabei wurden die Vögel durch die Sonne angestrahlt und erhalten dadurch ihre goldgelbe Farbe. Mehr zu den Kranichen kannst du übrigens in diesem Beitrag lesen.

Hier möchte ich euch noch einige tierische Fotos als Zugabe zeigen.

Kategorie „Schönstes Foto“

Kategorie Schönstes Foto der Fotoparade 2-2018

NIKON D5100 mit TAMRON SP AF 150-600 mm F5-6,3 VC USD A011N; 1/1000 sek bei f/6,3, ISO 640, 600 mm

Auch mein Lieblingsbild kommt aus der Kategorie „Tiere“. Es zeigt ebenfalls Kraniche, dieses Mal auf einem abgeernteten Maisfeld. Hier suchen die Tiere tagsüber nach Nahrung und fressen sich so Fettreserven für den Weiterzug gen Süden an.

Einige Zeit sass ich bereits im Auto (meinem Fotoversteck für solche Fälle) und wartete. Nichts passierte, nur über mir flogen mehrere Gruppen Kraniche hinweg. Plötzlich liess sich eine dieser Gruppen ca. 150 Meter vor mir nieder. Die Vögel begannen zu äsen. Plötzlich begannen diese beiden Tiere zu tanzen und zu trompeten. Wer wohl einmal dem Ruf der Kraniche gehört hat, der ist ihm verfallen. Mir geht es jedenfalls so.

Diese lauten Trompetenrufe – herrlich und immer wieder schön anzuhören. In solchen Momenten läuft mir immer ein wohliger Schauer über die Haut. Das sind die Erlebnisse und Abenteuer, welche ich suche.

Nimmst du auch teil?

Michaels Fotoparaden ist bei vielen Bloggern sehr beliebt. Beim letzten Mal nahmen wieder mehr als einhundert Blogger teil. Immer wieder waren tolle Bilder zu sehen. Nimmst du auch an der aktuellen Fotoparade 2-2018 teil? Dann kannst du deinen Beitrag gern in den Kommentaren hier verlinken! Ich freue mich auf eure Fotos!

Beiträge, die mir besonders gut gefallen

  • Claire von bluebayou.co zeigt Fotos mit einem nostalgischem Flair. Besonders gut gefällt mir hier das Foto vom schottischen Reh und den Highland Cattles. Schöne Tiere!
  • Sabrina von smilesfromabroad.at zeigt ein schönes Foto vom Almsee (wie gemalt die Kulisse!) . Schön finde ich auch ihre Spiegelung aus dem botanischen Garten in Linz.
  • Die Phototravellers Biggi und Flo zeigen ihre schönsten Reisefotos. Mir gefällt hier besonders ihr Camper unter der Milchstraße.
  • Christina zeigt auf triptotheplanet.de eine wunderschöne Aussicht in den Nebel von Kärnten.
  • Bei silvertravellers.de zeigt Cornelia den berühmten Leuchtturm vom Darss und ebenfalls Kraniche.
  • Ein schönes Schönstes Foto gibt es in SW! aus der Normandie bei chiennormandie.de zu sehen.
  • Das Selbstporträt mit dem zweitgrössten Wasserfall in Norwegen von mitkindimrucksack.de finde ich ebenfalls gelungen. Und das Foto vom Nordlicht … (so etwas muss ich auch noch sehen)
  • Schöne Wanderfotos zeigt etappen-wandern.de. Ganz toll finde ich das Nebelbild aus dem Harz und die Hagebutten.
  • Steile Vorlagen macht austria-insiderinfo! Tolle Landschaftsfotos!
  • Besonders gut gefällt mir bei reisezoom.com das Foto des Leuchtturmes in Warnemünde. Eine wunderschöne Bildaufteilung und Langzeitbelichtung mit vorbeifahrender Fähre.
  • Die Fotos von John und Marc zeigen ihre Reisen von vor der Haustür und in der Ferne. Besonders gefällt mir hier der einheitliche Bildstil.
  • Knuffige Murmeltierfotos gibt es bei imprintmytravel.com.
  • Tolle verträumte Bilder mit viel Gefühl siehst du bei seh-n-sucht.de. Die sind nicht nur technisch einwandfrei!
  • Schöne Wildlife-Fotos aus heimatlichen Gefilden zeigt wildlife-travel.com!
  • Cruisetricks.de hat wunderschöne Fotos aus nicht alltäglichen Perspektiven.

… wird fortgesetzt … diese Aufzählung ist keine Bewertung … ausdrücklich nicht!