Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert:

Preisersicht Versuch Felsritzen SteinbruchIm Alten Steinbruch in Waldesruh hat ein Fossiliensucher wahrscheinlich jahrtausende alte Dinosaurierspuren freigelegt.

Der Ort Waldesruh hatte vor knapp einem Jahr erst die Fossiliensuche für die Öffentlichkeit unter Aufsicht gestattet.

Jedoch kann der erfolgreiche Finder seine gefundenen Fossilien nicht mit nach Hause nehmen, sondern erhält nur einen Finderlohn als Entschädigung. Egon Schulze sagte dazu: „Wir können es uns nicht leisten, dass derartige Schätze nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Jeder soll diese Spuren aus der Urzeit besichtigen können. Sie sind viel zu schade, als bei einem Sammler in der Stube zu verschwinden.“

Laut Aussagen von Schulze zeigte sich der Spender mit dem Ausgleich einer finanziellen Entschädigung einverstanden. Zusätzlich wird ein Messingschild an der Fundstätte auf den Finder hinweisen.

Die Tourismusexpertin des Ortes, Fräulein Krause zeigt sich überrascht von diesem Fund: „So langsam wird es mir unheimlich in Waldesruh. An allen Ecken und Enden finden wir hier wahre Schätze, egal was wir beginnen.“

Die Dinospuren sollen nun vor der Witterung durch eine Überdachung geschützt werden. Weiterhin werden diese für Besucher zu besichtigen sein. Jedoch werden die alten Spuren durch eine Absperrung vor dem Betreten geschützt.

Auf Nachfragen, ob Befürchtungen vorhanden sind, dass diese Spuren über Nacht entwendet werden könnten, zeigte sich Egon Schulze nicht sonderlich besorgt. „Die Spuren befinden sich fest im Gestein. Um diese herauszulösen müsste man mit schwerem Gerät anrücken und das würde sicherlich auffallen“ meinte er gegenüber dem Waldesruher Tagesboten.

Niemand macht keine Fehler! Wenn Ihr einen Rechtschreibfehler findet, benachrichtigt mich bitte, indem Ihr den betreffenden Textteil markiert und dann Strg + Eingabetaste drückst. Vielen Dank!