Eröffnung des provisorischen Weihnachtsmarktes in WaldesruhNachdem sich einige Waldesruher Bürger zusammengefunden haben und schliesslich den Ortschaftsrat überzeugen konnten, wäre der provisorische Weihnachtsmarkt wegen des Orkans Xaver doch noch fast zunichte gemacht wurden.

Doch letztendlich wurde alles gut! Heute pünktlich zum 2. Advent kann endlich der provisorische Weihnachtsmarkt als Provisorium an verlegter Stelle eröffnet werden. Mit vereinten Kräften gelang es den Waldesruher Einwohnern in knapp drei Tagen etwas auf die Beine zu stellen.

Eilig wurden zwei Buden gezimmert und vor allem ist man stolz, dass die bekannte Firma Schneider aus dem Nachbarort noch Möglichkeiten hatte, einen ihrer Bratwurstspezialitäten-Stände zu betreiben. Förster Grünrock stiftete aus dem Wald noch einige Fichten für die Ausschmückung des Platzes.

Unser Reporter erhielt exklusiv die Möglichkeit, den Weihnachtsmarkt kurz vor seiner ofiziellen Eröffnung zu besuchen. Tante Rukolla, eine der Initiatorin freute sich über den Erfolg: “Hier bewahrheitet sich wieder ein uralter Wahlspruch der Waldesruher: Gemeinsam schaffen wir unsere Erfolge!”