Entlang des Lien, durch Fosdalen und Langdalen

Geschrieben von Torsten Berg

Dieser Beitrag wurde am 12.07.2022 aktualisiert.

Entlang des Lien, durch Fosdalen und Langdalen

Entlang des Lien, durch Fosdalen und Langdalen führt uns eine erlebnisreiche und überraschende Tour. Um es gleich vorweg zu sagen: diese Wandertour ist wirklich der Hammer! Nicht umsonst sagen die Dänen selbst, hier sei der schönste Littorinahang Dänemarks!

Entlang des Lien, durch Fosdalen und Langdalen - Blick vom Lien auf das Naturcenter Fosdalen

Die Route Tranum-Fosdal

Die Route Tranum-Fosdal liegt an der Jammerbucht in Nordjütland. Als einer vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierter Premium-Wanderweg ist die Tour durchgehend beschildert. Auf rund 12 Kilometern geht durch die überwältigende Landschaft des Lien und der Täler Fosdalen und Langdalen. Wir erleben die abwechslungsreiche Natur und wandern durch Hügel, Wälder, Heiden und Dünen. Uns bieten sich wunderschöne Ausblicke in Richtung auf den Limfjord auf der einen oder auf die Nordsee auf der anderen Seite. Höchster Punkt der Tour ist der Bavnehøj. Wir stehen hier in atemberaubenden 83 Metern ü.d.M.

Die gesamte Tour ist sehr abwechslungsreich und nahezu hinter jeder Kurve entdeckt man etwas Atemberaubendes. Das fängt schon am Startparkplatz an. Die Dänen haben wunderschöne und zweckmässige Wanderparkplätze. Fast immer findest du hier ein WC-Gebäude. Immer sehr sauber. Und es liegt einfach kein Müll rum! Finde das mal in Deutschland! Hier am Waldspielplatz in Tranum ist es genauso wie wir es bei unseren anderen Touren bereits kennengelernt haben. 

Startpunkt der Wanderung: Strandvejen 37, Tranum

Der Wanderweg entlang des Lien, durch Fosdalen und Langdalen ist familienfreundlich ausgelegt. Je nach Kondition und Zeit kann er auf drei, sechs oder sieben Kilometer verkürzt werden. Die Abkürzungen sind ebenfalls markiert. Für die gesamte Route werden rund drei bis vier Stunden benötigt.

Entlang des Lien, durch Fosdalen und Langdalen - wandern durch Schluchten und Bergtäler

Unsere Wanderung entlang des Lien, durch Fosdalen und Langdalen

Die Landschaft hier ist durch den Lien geprägt. Der Lien ist Dänemarks grösster Steilhang, der im Binnenland zu finden ist. Gebildet wurde er unter anderem aus den Gehäusen der Littorina – einer Strandschnecke, die hier schon vor Tausenden von Jahren gelebt hat. Der Lien ragt mit bis zu 60 Metern Höhe über das flache Vorland. Bis vor rund 5.000 Jahren reichte das Meer bis zum Fuss des Hanges. Dann hob sich das Land, das Meer wurde zurückgedrängt und es entstand die flache Landebene, auf die wir heute einen herrlichen Ausblick haben. Hier haben die Erdzeitalter und die Erosionskräfte wieder einmal eine besonders schöne Arbeit hinbekommen.

Das Gebiet wurde noch bis vor rund 100 Jahren beweidet. Danach hörte der Mensch mit der Beweidung auf und es wuchsen wieder Büsche und Bäume. Typisch für den Lien sind die vielen Täler und Schluchten, die sich durch das Gestein geschnitten haben. Die bekanntesten sind die Täler Fosdalen und Langdalen. Durch diese führt uns auch unsere Wandertour. Wir wandern auf dem Höhenrücken des Lien entlang. Auf einigen Abschnitten geht es mit der Hilfe von Treppen auf und ab. Wir passieren sogar einen kleinen Antikhandel an der Strecke.

Schliesslich geht es ein kleines Stück der Straße Fosdalvej entlang, bis wir wieder in die “richtige” Natur einsteigen. Ein idyllischer Bach fliesst hier durch die dichtbewachsene Schlucht. Auf einem Bohlensteg kann man den Lebensraum Bach fast hautnah erleben.  Da rauscht jeder Baumwipfelpfad ab. Den Bachlauf geht es entlang bis zur Quelle der Vor Frue Kilde, einer Sumpfquelle. Vor Frue Kilde ist eine alte Heilquelle, die schon seit Jahrhunderten von Kranken und Schwachen in der Hoffnung auf Heilung besucht wird. 

Entlang des Lien, durch Fosdalen und Langdalen - an der Quelle der Vor Frue Kilde

Am 8. September, dem Geburtstag der Jungfrau Maria, von Kranken besucht wird, fand darum hier in der Nähe der Kirche Lerup ein grosser Markt statt, der mehrere Tage dauerte. Einheimische und Reisende handelten hier mit Töpferwaren und Bechern. Ebenso gehörten zum Markt aber auch Spass und Unterhaltung. Schliesslich nahmen aber die Trinkgelage und Schlägereien überhand, so dass der Pfarrer Christen Pedersen 1585 eine Anzeige bei den Behörden über “grobe Unsittlichkeit” erstattete. Der Markt wurde daraufhin verlegt. 

Entlang des Lien, durch Fosdalen und Langdalen - eines von über 60 Hügelgräbern

Die Wälder von Fosdal und Langdal wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf Heideboden angelegt. Das Tal Langdalen ist von knorrigen Eichen und alten Haselbüschen bewachsen. Im Fosdal gibt es viele Heideflächen, die nicht bepflanzt wurden. Hier finden wir charakteristische Heidepflanzen wie Heidekraut, Wacholder und Blaubeere. Überwältigend viele Grabhügel gibt es ebenfalls. Allein im Fosdal sollen es rund 60 Gräber sein. Aufgrund der besonderen natürlichen Umstände ist das Gebiet entlang des Lien, Fosdalen und Langdalen unter Naturschutz gestellt.

Unsere Tour bei Komoot nachwandern

Fotogalerie der Wanderung

Videoimpression der Wanderung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Der Premium-Wanderweg Tranum-Fosdal wurde 2018 (2021) vom Deutschen Wanderinstitut nach 34 Kriterien zertifiziert und erhielt 79 Punkte. Erster dänischer Wanderweg mit der begehrten Auszeichnung war 2017 die zehn Kilometer lange Panoramaroute am Mariagerfjord in Ostjütland. Weitere Premium-Wanderwege in Dänemark sind der Wanderweg durch die Hügel der Rebild Bakker südlich von Aalborg (ca. 11 km) sowie der Weg durch die Natur der Husby Klitplantage bei Ulfborg in Westjütland (ca. 15 km).

Entlang des Lien, durch Fosdalen und Langdalen - Start zum Premiumwanderweg

Kommentieren, Anregen und Diskutieren

Diese Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren!