Nachdem das Projekt zur Gestaltung des Rathausplatz auch die Zustimmung der Waldesruher gefunden hat, können nun wirklich die Arbeiten beginnen.

Die von Fräulein Krause georderten Mustersteine fanden das Gefallen in der Mehrheit der Waldesruher Bevölkerung. Ebenso stieß das von einem Architekturbüro vorgestellte Gestaltungsprojekt für den Rathausplatz in der Einwohnerversammlung auf große Zustimmung.

20141109_Ankunft_PflastersteineGlücklicherweise genügte ein kurzer Telefonanruf beim Lieferanten der Steine und schon am nächsten Tag traf eine erste Menge der Materiallieferungen per Bahn auf dem neu sanierten Bahnhofsgleis ein.

„Jetzt können wir gleich loslegen mit dem Pflastern“ freute sich Bertram Baumeister, der Vorarbeiter der Waldesruher Gemeindearbeiter.  „Wenn uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht, sind wir vor Weihnachten hier fertig!“

Die weiterhin benötigten roten Ziegelsteine konnten problemlos von der Ziegelei der Nachbargemeinde bezogen werden und wurden bereits ebenfalls geliefert.

Die Arbeiten am Waldesruher Rathausplatz werden zu einem Großteil von den bei der Gemeinde Waldesruh angestellten Arbeitern durchgeführt. „Den finanziellen Gegenwert der Eigenleistungen konnten wir im Fördermittelantrag als Eigenfinanzmittel der Gemeinde ausweisen“, erklärt gegenüber dem Waldesruher Tagesboten der Ortsvorsteher Egon Schulze„So fällt die tatsächliche finanzielle Belastung der Gemeindekasse geringer aus und das eingesparte Geld steht für weitere Projekte zur Verfügung.“