Das war mein Dezember 2021

Das war mein Dezember 2021

Geschrieben von Torsten Berg

Dieser Beitrag wurde am 14.01.2022 aktualisiert.

Veröffentlicht wurde er am 05.01.2022.

3,7 min readKategorien: tberg.deSchlagwörter: , 0 Kommentare

Der Rauch des Silvesterfeuerwerks ist verflogen, das Jahr 2021 Geschichte. Das neue Jahr 2022 ist nun auch schon wieder einige Tage alt. Dennoch möchte ich es nicht versäumen, einen kurzen Blick darauf zu werfen, wie mein Dezember 2021 war.

Das war mein Dezember 2021 - noch im November waren wir bei bestem Wetter an der Teufelsmauer

Dezember ist geprägt von der Adventszeit! Jetzt darf es ruhiger werden und vor allem gemütlicher. Dennoch – mein Dezember 2021 war nicht wie sonst immer. Und auch Weihnachten war nicht mehr wie früher.

Das war mein Dezember 2021 - der Bremer Schlachtezauber unter Coronabedingungen.

Weihnachtsvorbereitungen

Bis kurz vor Weihnachten brummten noch die Trockner und Ventilatoren. Die Folgen unseres Wasserschadens in der Wohnung sind noch bis in den Januar hinein ersichtlich. Kurz vor dem Heiligen Abend waren die Mauern soweit abgetrocknet, dass wir keine Trockner mehr benötigen. Dennoch: die Wände sind immer noch untapeziert und ohne Farbe. Kisten, Kartons und Möbelstücke haben wir erst einmal soweit wie möglich verstaut.

Die Adventssachen konnten wir aus dem Keller holen und entsprechend in der “guten Stube” verteilen. Ein paar Male schlenderten wir über den Weihnachtsmarkt. Der wurde in Bremen einfach offen gehalten, erst auf Basis 3G, dann zwei Tage später 2G. Offiziell gab es Bänder, damit man an den Buden essen und trinken durfte. Mehrheitlich wurde das System zwar angenommen, aber meinen Beobachtungen nach lief es auch anders. Aber die Zahlen der Infizierten waren bereits im Anstieg.

An einigen Glühweinständen ballten sich die Besucher und der Sicherheitsdienst zeigte seine Präsenz durch Umherlaufen. Einmal (!) wurden wir angesprochen, um uns doch bitte noch enger zu den anderen Gruppen zu stellen und den Durchgangsweg freizuhalten.

Im ÖPNV sind weiterhin Maskenpflicht und 3G vorgeschrieben. Kontrollen? Ich habe nicht eine einzige erlebt! Wetterbedingt bin ich in diesem Monat öfter mit dem Bus gefahren als sonst. Ab Januar soll übrigens eine FFP2-Masken-Pflicht in Bussen und Bahn gelten.

Waldesruh

Weihnachten in Waldesruh lief unter den bekannten Umständen auch ganz gut ab. Ich habe es sogar geschafft und die diesjährige Weihnachtsgeschichte pünktlich jeden Tag weitergeschrieben. Es gab nicht einen Tag in der Adventszeit, wo es keinen Beitrag gab. Schade nur, dass aufgrund des Wasserschadens der Raum Waldesruh zugestellt war und ich keine Fotos zur Geschichte machen konnte. Im nächsten Jahr klappt das wieder hoffentlich.

Die gesamte Weihnachtsgeschichte Der Wert der Nachbarschaft – die Weihnachtsgeschichte 2021 könnt ihr unter dem Link noch einmal nachlesen.

Webseite und CO

Die Arbeiten an der Webseite hielten sich aufgrund der Weihnachtsferien auch in Grenzen. Tägliche Arbeiten zur Prüfung der alten Beiträge habe ich durchgeführt. Notwendige Updates wurden natürlich auch zeitnah gemacht. Neue Beiträge wurden – bis auf die Adventsgeschichten – nicht viele veröffentlicht. Natürlich habe ich mich an Michaels #FoPaNet beteiligt und einen Beitrag mit meinen schönsten Fotos geschrieben.

Facts:

veröffentlichte Beiträge 683

MOZ DA 22 SA 35

AHREF DA 24

Die Zugriffszahlen auf die Webseite entwickeln sich erfreulich! Näheres dazu erfolgt garantiert im Januar.

Das war mein Dezember 2021 - Angela Merkel sucht nun neue Ziele.

Sonstiges

Angela Merkel hat sich endgültig aus der Öffentlichkeit verabschiedet. 16 Jahre waren eine lange Zeit. Über ihre Rolle werden im Laufe der Zeit die Historiker immer wieder zu neuen Meinungen kommen. Der ein oder andere aufmerksame Betrachter konnte sie bereits einige Male in Waldesruh sehen. Was sie dort wohl möchte? Für mich ist ihr Lebenslauf eindrucksvoll und ich erkenne einige Parallelen zu meinem eigenen Lebensweg. Zwar sehe ich viele Dinge anders als es Frau Merkel tat. Dennoch finde ich es inspirierend, wie sie sich der Dinge angenommen hat. Sicherlich war sie auch öfter zur richtigen Zeit am richtigen Platz. Ich persönlich jedenfalls kann mir aus ihrer Biografie und ihrer Arbeit heraus für mich selbst einige positive Dinge annehmen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.tagesschau.de zu laden.

Inhalt laden

Gefunden im Bücherschrank und im Musikregal

Kurz vor dem Fest kamen noch zwei wunderbare Arbeitsmaterialien an, die ich in den nächsten Beiträgen vorstellen möchte. So erreichte mich das Buch Faszination Waldfotografie von Kilian Schönberger. Aufgrund der Inspiration von Thomas und in Erwartung grauer Pandemieabende habe ich mir zudem das Spiel Paleo gegönnt. Natürlich haben wir auch schon einige Runden mit Freunden gespielt. :-)

Ich hoffe ihr seit gut in das neue Jahr 2022 gerutscht! Ich wünsche euch alles erdenklich Gute. Alle eure Wünsche sollen in Erfüllung gehen. Ich wünsche mir wieder etwas mehr Ruhe und Besinnlichkeit auf dieser Welt, alles andere kommt dann von allein!

Kommentieren, Anregen und Diskutieren

Diese Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren!