Das Rentier vom Weihnachtsmann

Wie ihr ja noch alle wisst, musste der Weihnachtsmann im letzten Jahr aufgrund seines Unfalles eines seiner Rentiere in Waldesruh zurücklassen. Wie ist es dem Rentier vom Weihnachtsmann eigentlich in Waldesruh ergangen?

Das Rentier vom Weihnachtsmann

Die Waldesruher hatten im letzten Jahr wieder einmal für alle Menschen dieser Erde das Weihnachtsfest gerettet. Sogar für das verletzte Rentier ist ein Waldesruher Hirsch eingesprungen. So kamen alle Geschenke doch noch pünktlich zu Weihnachten bei ihren Empfängern an.

Das Rentier fand in der Zwischenzeit ein neues Zuhause bei Förster Grünrock. Dank der guten Pflege durch die Waldesruher Kinder und auch der Betreuung durch Frau Dr. Bendig wurde es bald wieder gesund. Schnell schloss das Rentier vom Weihnachtsmann Freundschaft mit den Tieren aus Waldesruh. Ebenso schnell wurde es der Liebling aller Waldesruher und deren Gäste.

Das Rentier vom Weihnachtsmann

Das Rentier vom Weihnachtsmann wurde der Liebling aller Gäste

Viele Urlauber kamen nur wegen dem Rentier nach Waldesruh. Wer hat denn sonst schon einmal ein leibhaftiges Rentier vom Weihnachtsmann gesehen? Es war dieses Jahr das wohl am meisten fotografierte Motiv in Waldesruh. Kein Wunder! Das Rentier ist nicht nur niedlich, sondern es ist auch recht zutraulich. So kann man es eigentlich immer und überall sehen.

Fräulein Krause erkannte schnell die Möglichkeiten, die sich mit dem Rentier für Waldesruh boten. Schnell haben die Waldesruher Poster und Postkarten mit dem Rentier drucken lassen. Die Spielzeugmacher aus Waldesruh schnitzten kleine Rentiere und Tante Rukolla erfand ihre legendären Rentierplätzchen. Selbst der sonst so selten in Waldesruh anwesende Bauer Raffke nutzte die Gelegenheit und eröffnete im Bahnhof eine kleine Gaststätte, in der er Spezialitäten vom Rentier auf die Karte setzte. Darüber war der Bärenwirt nicht wirklich glücklich.

Das Rentier vom Weihnachtsmann

Zu Weihnachten muss das Rentier Waldesruh verlassen

Kurzum, das Jahr war eine schöne Zeit für das Rentier und für die Waldesruher. Nun wird es aber langsam Zeit und das Rentier vom Weihnachtsmann muss Waldesruh wieder verlassen. Schliesslich wartet ja bald jede Menge Arbeit auf das Rentier. Der Weihnachtsmann hatte sich schon mit Fräulein Krause in Verbindung gesetzt und die Rückkehr besprochen. Doch noch bleiben einige Tage Zeit, um gemeinsam Abschied zu nehmen. So kann es wenigstens noch die ersten Tage von Weihnachten in Waldesruh geniessen.

Edgar Ente ist ein Kind aus Waldesruh. Er interessiert sich sehr für die Natur und die Entwicklung seiner Heimat. Als Reporter hat er großen Anteil daran, dass der Ort Waldesruh quasi von der Öffentlichkeit „wieder entdeckt“ wurde und berichtet vornehmlich vom Leben aus diesem Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.