Christophs Radreise – Tag 7: den Tränen so nah

Unterstütze mit einer Spende meine Aktion!

Spende per Banküberweisung

Christoph Lenger-Marx

DE 4050 0105 1755 6094 4000

ING DIBA

Stichwort: Christophs Radreise

Pressekontakt

Christoph Lenger-Marx (e-Mail)

Mobil Phone: +49 160 975 321 26

Christophs Radreise: von Bremen nach Burton upon Trent

Melde dich an und erhalte mit dem Newsletter alle Neuigkeiten auf tberg.de!

Bitte wähle eine Liste!*

Loading

Kostenloser Newsletter –  kein Spam – jederzeit abbestellbar!

Deine Daten werden nicht geteilt oder an Dritte verkauft! Hinweise zum Datenschutz, zum Widerruf, zur Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung findest du in der Datenschutzerklärung!

Christophs Radreise – Tag 7: den Tränen so nah

Puhhhh. Heute war ein wunderbarer Tag. (English version below.)

Christophs Radreise - Tag 7: den Tränen so nah

Aber ich fange von vorne an. Ich konnte heute ausschlafen. Keine Tour, keine Strecke die vor mir lag. Kein Zimmermädchen was sagte, kann ich reinigen? Nichts. Ich habe es genossen und war um 06:30 Uhr wach 😬 Gegen Mittag bin ich mit Kevin und Liz zum Hospiz gefahren. Es war ein Traum. Wir wurden so herzlich empfangen und man erzählte uns verschiedene Geschichten, wofür das Geld genutzt wird. Eine möchte ich erzählen.

Vor geraumer Zeit war ein junger Mann dort, der sich schon seit ewiger Zeit auf ein Festival auf Ibiza freute. Für dieses hatte er auch schon Tickets, konnte es aber aufgrund seiner plötzlichen und schweren Diagnose nicht war nehmen. Also organisierte das Hospiz alles. Es baute sein Zimmer in einen Club um und besorgte eine persönliche Videobotschaft von FAT Boy Slim. Sowas ist klasse und macht das Ende des Lebens für alle Seiten einfacher.

Später war ich zu Gast im Rathaus. Dort wurde ich vom ersten Bürgermeister persönlich empfangen. Es war mir eine Ehre da ich eine Auszeichnung für besondere Dienste erhielt. Wir saßen gut eine Stunde zusammen und ich durfte sogar seine Robe tragen. Zudem wurde ich zum kommenden Charityball der Stadt Burton eingeladen. Das macht mich sehr stolz.

Christophs Radreise - Tag 7: den Tränen so nah

Insgesamt war es ein gelungener Tag. Ich bin stolz auf das, was ich geschafft habe. Und heute habe ich gemerkt, wie wichtig es ist, solche Projekte zu unterstützen.
Und ich war heute eins: den Tränen so nah

Phew. Today was a wonderful day. But I’ll start from the beginning. I was able to sleep in today. No tour, no route that lay ahead of me. No maid who said can I clean? Nothing. I enjoyed it and was awake at 6:30 am 😬
Around lunchtime I drove to the hospice with Kevin and Liz. It was a dream. We received such a warm welcome and were told various stories about what the money was used for. I would like to tell you one.

Some time ago there was a young man there who had been looking forward to a festival in Ibiza for ages. He already had tickets for this one, but couldn’t take it due to his sudden and serious diagnosis. So the hospice organized everything. It converted his room into a club and got a personal video message from FAT Boy Slim. Something like that is great and makes the end of life easier for everyone.

Later I was a guest in the town hall. I was personally welcomed there by the first mayor. It was an honor to receive an award for outstanding service. We sat together for a good hour and I was even allowed to wear his robe. I was also invited to the upcoming charity ball for the city of Burton. That makes me very proud.

Overall it was a successful day. I’m proud of what I’ve accomplished. And today I realized how important it is to support projects like this. And today I was one: so close to tears

Hier kannst du alle Artikel in chronologischer Reihenfolge lesen.

Christophs Radreise

About the Author: Christoph Lenger

Das bin ich: Christoph, 40 Jahre alt. Verheiratet, 2 Kinder. Ich wohne in Bremen. Am 01.09.2023 starte ich meine erste große Rad-Tour von ca. 1.000 km von Bremen nach Burton-upon-Trent in England.

Titel

Nach oben