Christophs Radreise – Tag 3: der Tag am Meer

Unterstütze mit einer Spende meine Aktion!

Spende per Banküberweisung

Christoph Lenger-Marx

DE 4050 0105 1755 6094 4000

ING DIBA

Stichwort: Christophs Radreise

Pressekontakt

Christoph Lenger-Marx (e-Mail)

Mobil Phone: +49 160 975 321 26

Christophs Radreise: von Bremen nach Burton upon Trent

Melde dich an und erhalte mit dem Newsletter alle Neuigkeiten auf tberg.de!

Bitte wähle eine Liste!*

Loading

Kostenloser Newsletter –  kein Spam – jederzeit abbestellbar!

Deine Daten werden nicht geteilt oder an Dritte verkauft! Hinweise zum Datenschutz, zum Widerruf, zur Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung findest du in der Datenschutzerklärung!

Christophs Radreise – Tag 3: der Tag am Meer

So. Ersten Fixpunkt geschafft. Ich bin in Hoeck Van Holland angekommen. Ein Traum. Es erinnert bei diesem Wetter ( 24 Grad) an Frankreich. Aber nein. Es sind die Niederlande.

Christophs Radreise - Tag 3: der Tag am Meer

 

Jeder, der mal Zeit hat, sollte hierher. Heute Morgen bin ich etwas später gestartet. Schließlich hatte Ich nur knapp 100 km und Zeit bis um 22 Uhr. Es war traumhaft, an einem Sonntag durch Utrecht und Rotterdam fahren zu dürfen. Wunderschöne Städte und mit dem Rad super zu meistern.

Kurz nachdem ich gestartet bin brauchte ich einen Kaffee. Also bin ich zum Amerikanischen Imbiss. Aber wohin mit dem Rad? Also durch den Drive In. Die junge Dame schaute verdutzt und als Sie meine Taschen sah, so fragte Sie, wo es hingeht. Ich erzählte ihr meine Geschichte und ich bekam den Kaffee und einen Frühstücksburger spendiert. Ich müsse nur den Betrag spenden. Dies habe ich natürlich gemacht.

Unterwegs habe ich an einer Ampel Fred kennen gelernt. Mitte 50, verheiratet und ein leidenschaftlicher Radfahrer. Wir sind ca. 35 km zusammen gefahren. Sein Traum ist es, einmal mit dem Rad durch Schottland zu fahren. Er findet nur nie Zeit. Ich habe ihm den Tipp gegeben und gesagt, mache einen fixen Termin. Im kommenden August. Dann wird es was. Ich bin gespannt, ob er es macht. Ich drücke ihm die Daumen.

Nun bin ich in Hoeck Van Holland und warte auf die Fähre. Frittiertes gab es schon zu essen und der Strand wurde genossen. Eigentlich zu wenig Zeit hier. Es ist traumhaft. Denn wie sangen schon die Fantastischen Vier: Ein Tag am Meer.

So. First fixed point achieved. I arrived in Hoeck Van Holland. A dream. With this weather (24 degrees) it reminds me of France. But no. It’s the Netherlands.

Anyone who has time should come here. This morning I started a little later. After all, I only had about 100 km and time until 10 p.m. It was fantastic to be able to drive through Utrecht and Rotterdam on a Sunday. Beautiful cities and easy to navigate by bike.

Shortly after I started I needed a coffee. So I went to the American snack bar. But where to go with the bike? So through the drive in. The young lady looked puzzled and when she saw my bags she asked where they were going. I told her my story and I was treated to coffee and a breakfast burger. I just have to donate the amount. Of course I did this.

On the way I met Fred at a traffic light. Mid-50s, married and a passionate cyclist. We drove about 35 km together. His dream is to cycle through Scotland one day. He just never finds time. I gave him the tip and said make a fixed appointment. Next August. Then it will be something. I’m excited to see if he does it. I keep my fingers crossed for him.

Now I’m in Hoeck Van Holland and waiting for the ferry. There was already fried food to eat and the beach was enjoyed. Actually not enough time here. It’s fantastic. Because as the Fantastic Four sang: A day at the sea.

Hier kannst du alle Artikel in chronologischer Reihenfolge lesen.

Christophs Radreise

About the Author: Christoph Lenger

Das bin ich: Christoph, 40 Jahre alt. Verheiratet, 2 Kinder. Ich wohne in Bremen. Am 01.09.2023 starte ich meine erste große Rad-Tour von ca. 1.000 km von Bremen nach Burton-upon-Trent in England.

Titel

Nach oben