Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert:

Begrünung am Nationalparkhaus in WaldesruhNachdem ich vorgestern schon einmal mit der Begrünung am Nationalparkhaus in Waldesruh begonnen habe, war heute der Zeitpunkt des AHA!

Wie sieht nach der allerersten Begrünungsaktion in Waldesruh das Ergebnis aus?

Um es vorwegzunehmen: enttäuschend, aber das muss wohl so sein …

DSCN5691Generell finde ich dies aber nicht schlimm, auch in diversen Anleitungen und Erfahrungsberichten dazu ist von diesem ersten Ergebnis die Rede. Also noch einmal zum Leimtopf gegriffen und die Fläche noch einmal abgetupft – nicht gestrichen, um das vorhandene Streumaterial nicht abzulösen. Dann wieder das Streugut nicht zu sparsam aufgetragen und angedrückt. Trocken lassen und fertig!

Nach der Durchtrocknung wurde das überschüssige Streugut abgesaugt. Damit nicht allzuviel davon im Sauger und später in der Tonne landet, nutze ich einen Strumpf, welchen ich in das Staubsaugerrohr steckte, als Auffangnetz.

Das Ergebnis der Begrünugnsaktion ist auf dem oberen Bild ersichtlich, so gefällt mir das! Nur unterhalb des Eingangsgeländers gibt es noch einige helle Stellen, aber das ändere ich noch. Jetzt kann es mit den Wegen weitergehen …

Zwischenzeitlich wurde auch die kleine Felsrückwand farblich etwas bearbeitet.

Niemand macht keine Fehler! Wenn Ihr einen Rechtschreibfehler findet, benachrichtigt mich bitte, indem Ihr den betreffenden Textteil markiert und dann Strg + Eingabetaste drückst. Vielen Dank!