* Hier folgt der Baubericht Schierberg in Waldesruh. Arbeiten an diesem Geländeteil werden hier dokumentiert und der Baufortschritt aktualisiert.*

Der Schierberg ist ein kleiner, dem Mühlenberg vorgelagerter Höhenzug. Südwestlich des Ortes gelegen, stellt der  Schierberg eine Sandsteinrippe dar. In der Ausdehnung grenzt der Sandstein an die Granitformationen des Mühlenberges (vgl. Encyclopedia Waldesruh Kap. 02. Geologie).

BILD

Charakteristik

Das bisher noch offene Gelände an der Durchgangsstraße gegenüber der Rukollamühle bekam auf der Flurkarte des Ortes Waldesruh bereits den Namen Schierberg. Am Schierberg finden wir das kleine Einfamilienhaus von Bertram Baumeister, der sich hier mit seiner Familie von der täglichen Arbeit in seinem kleinen Garten erholen wird.

Unterhalb vom Schierberg führen die Gleistrasse der Regionalbahn und die Trasse für die überregionale Bahnverbindung in die Berge hinein. Bei den Bauarbeiten für die Eisenbahnanbindung des kleinen Ortes an die weite Welt wurde der Zugang zur Drachenglashöhle entdeckt.

Baubericht Schierberg in Waldesruh

Unterbau (update 17.09.2014)

20140817-Schierberg-Unterbau-1

Damit die Drachenglashöhle auch für den aussenstehenden Betrachter zu sehen ist, wurden in die Begrenzungsspanten der Platte Sichtfenster vorgesehen. In weiterer Zukunft wird dann hier ein Einblick in die Höhle möglich sein.

 

 

 

 

 

20140817-Schierberg-Unterbau-2

Wie schon an anderer Stelle ausführlich beschrieben, wurde die gewünschte Landschaft erst einmal mit Alufliegengitter geformt.

 

 

 

 

 

 

Schablonen für TunnelportaleDabei musste natürlich auch auf die Abmessungen für die zukünftigen Tunnelportale geachtet werden.

 

 

 

 

 

 

20140817-Schierberg-Unterbau-3

Auf das Fliegengitter wurden Gipsbinden aufgebracht. Dabei wurde schon darauf geachtet, das das vordere Holz abnehmbar gestaltet wird, damit hier später an der Drachenglashöhle gearbeitet werden kann.

Nachdem die Gipsbinden durchtrocknet sind,  wird die Landschaft wieder mit Gips modelliert und bekommt eine erste farbliche Grundierung. Dann kann ich mir Gedanken um die endgültige Gestaltung dieses Bereiches machen.