Bahnstreik auch in Waldesruh bemerkbar

Der aktuelle Bahnstreik der GLB macht sich auch in Waldesruh bemerkbar. „Viele Urlauber erkundigen sich nach alternativen Anreisemöglichkeiten“ erzählte uns Fräulein Krause von der Tourismusinformation.

„Wer absolut keine Möglichkeit zur Anreise nach Waldesruh hat, kann uns gern anrufen, wir werden alles mögliche daran setzen, unseren Gästen hier trotzdem einen erholsamen Aufenthalt zu ermöglichen.“ so Fräulein Krause weiter. „Und auch wer abreisen möchte, wird bei uns nicht allein gelassen. Wir werden im Rathaus eine vorübergehende Mitfahrgelegenheitsbörse aufbauen. Notfalls können wir unseren Busservice für die An- und Abreise bereitstellen.“

„Sicherlich können die Urlauber auch mit ihrem Auto anreisen, dafür stehen an den Ferienwohnungen Parkplätze bereit. Auch die öffentlichen Parkbereiche können kostenlos genutzt werden. Wir werden aber die Parksituation in der Zeit des Streikes genau beobachten und etwaige Parksünder auch zur Rechenschaft ziehen,“ ließ Wachtmeister Hoffmann uns wissen. „Vielleicht finde ich ja einmal ein nicht ordnungsgemäß abgestelltes Kraftfahrzeug.“

Laut Bahnhofsvorsteher Egbert Müller hat der Streik aber auch seine guten Zeiten: „So ruhig war es hier seit langen nicht mehr. nicht ein Zug kommt nach Waldesruh. Wir können von Glück reden, dass wir die Waldesruher Logistikgesellschaft iG gegründet haben. So haben wir wenigstens Rollmaterial und einen Lokführer, um den Gästen unsere Umgebung zu zeigen und das Holz vom Sägewerk abtransportieren zu lassen. Und wir werden die Ruhe nutzen, um das Bahnhofsgleis zu sanieren.“

Egon Schulze war sich sicher: „Sollten wirklich hier Urlauber am Bahnhof stranden, werden wir sie nicht allein lassen. Schliesslich sind die Leute hier in Waldesruh und wir als Waldesruher lassen uns nicht so einfach die Butter vom Brot nehmen. Mit Bahnausfällen haben wir auch schon Erfahrung. Niemand wird auf dem Bahnsteig schlafen müssen.“

Edgar Ente ist ein Kind aus Waldesruh. Er interessiert sich sehr für die Natur und die Entwicklung seiner Heimat. Als Reporter hat er großen Anteil daran, dass der Ort Waldesruh quasi von der Öffentlichkeit „wieder entdeckt“ wurde und berichtet vornehmlich vom Leben aus diesem Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.