Bärenwirt’s Kochbuch: Waldesruher Gulaschsuppe

Traditionell, regional und saisonal ist die Küche des Bärenwirtes. Er ist die Koryphäe des guten Essens in Waldesruh!  In Kooperation mit dem Waldesruher Tagesboten erlaubt der Bärenwirt nun allen Lesern einen Einblick in Bärenwirt’s Kochbuch. Die Frage, “Was essen wir denn heute?” sollte von nun an der Vergangenheit angehören!

Heute: Waldesruher Gulaschsuppe

Einkaufsliste (für 4 Personen)

  • 500 g Rindfleisch (am besten aus der Schulter)
  • 2 große rote Zwiebeln
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 2 gelbe Paprikaschoten
  • 4 EL Öl
  • 4 EL Tomatenmark
  • 2 EL Paprikapulver rosenscharf
  • 2 EL Paprikapulver edelsüß
  • 250 ml Rotwein
  • 1,3 L Fleischbrühe
  • 500 g Kartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 2 TL Kümmel
  • Salz

Zubereitung

Fleisch und Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Paprikaschoten waschen, vierteln, entkernen und in feine Würfel schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Fleisch darin anbraten, Paprika zugeben und 1 min mit braten.

Tomatenmark und Paprikapulver dazugeben, kurz untermischen. Wein und Brühe angießen und zum Kochen bringen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 40 min kochen.

Inzwischen die Kartoffeln waschen, schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Nach 25 min in die Suppe geben.

Knoblauch, Zitronenschale und Kümmel mit etwas Salz hacken. 5 min vor Ende der Garzeit in die Suppe rühren.

Der Bärenwirt empfiehlt:

Mit einem Klecks Saurer Sahne anrichten und geröstete Weißbrotscheiben dazu reichen. Einfach lecker!

Edgar Ente ist ein Kind aus Waldesruh. Er interessiert sich sehr für die Natur und die Entwicklung seiner Heimat. Als Reporter hat er großen Anteil daran, dass der Ort Waldesruh quasi von der Öffentlichkeit „wieder entdeckt“ wurde und berichtet vornehmlich vom Leben aus diesem Ort.

One Reply to “Bärenwirt’s Kochbuch: Waldesruher Gulaschsuppe”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.