August 2021 – im Sommer, der keiner ist

August 2021 – im Sommer, der keiner ist

Geschrieben von Torsten Berg

Dieser Beitrag wurde am 27.08.2021 aktualisiert.

Veröffentlicht wurde er am 01.09.2021.

5.7 min readKategorien: tberg.deSchlagwörter: , 0 Kommentare

Ich habe es schon im Gefühl, dass der August 2021 als zu kühl, zu grau und zu nass in die Geschichte eingehen wird. Es ist der Sommer, der keiner ist. Selbst die Hundstage, welche sonst die heissesten Tage des Jahres sind, fallen dieses Jahr aus dem Rahmen. Dennoch kommen hier meine monatlichen Gedanken im August 2021.

August 2021 - im Sommer, der keiner ist - Regen am Strand

Nicht alle Tage waren natürlich grau und nass. Nein, es gab durchaus auch freundliche Tage mit vielen Lichtblicken. Auch wenn viele Meteorologen sagen, dass wir aktuell einen ganz gewöhnlichen und durchschnittlichen Sommer durchleben – es fühlt sich nicht so an! Aber gut, da wir am Wetter als normale Menschen nicht ohne weiteres etwas ändern können, arrangiere ich mich eben damit. Ich versuche das Beste aus diesem Vorherbst zu machen. Traurig nur, dass es in den Läden immer noch kein Herbstgebäck gibt.

Urlaubspläne

Während ihr diese Zeilen lest, sitze ich wahrscheinlich irgendwo in Nordjütland auf der Terrasse eines Ferienhauses und geniesse die Sonne. Lt. Wettervorhersage soll das Wetter hier oben im Norden besser sein als in Deutschland. Wir haben uns für eine kleine Auszeit bei unserem nördlichen Nachbarn entschieden. Nicht nur wegen Corona. Dafür sind die Voraussetzungen doch andere als im letzten Jahr. Aber uns hat es hier die letzten zwei Jahre so gut gefallen, dass wir einfach gern wieder hierhergefahren sind. Einige der Erlebnisse habe ich in den letzten Tage bereits auf meiner Seite veröffentlicht. Im Beitrag unterwegs in Jütland könnt ihr darüber lesen und bekommt sogar eine kleine Karte mit unseren Abenteuern angezeigt. Vielleicht lasst ihr euch davon inspirieren und macht hier auch einmal einen Urlaub.

August 2021 - im Sommer, der keiner ist - Strandfunde

Kleine Abenteuer im Alltag

Im August habe ich weiterhin gearbeitet. Vor allem im Büro, da einige Kollegen und Kolleginnen ihren verdienten Urlaub genossen. Trotz der Arbeit im Büro und zu Hause blieb immer noch genügend Zeit für die kleinen Abenteuer im Alltag. Diese Zeit nehme ich mir einfach und ich finde das toll. Während andere Menschen laufend die wildesten Parties feiern oder den Feierabend auf dem Sofa geniessen – ich nehme mir meine persönlichen Auszeiten. Das ist das, was mich antreibt und mich glücklich macht.

Mindestens eine Wanderung in der Heimat haben wir an jedem Wochenende auch im Monat August 2021 gemacht. Ebenfalls auch einige Fototouren, welche mich meist allein rund um das Wilde Bremen führen. Dabei gelang mir das Highlight dieses Monats. Ich hatte die Gelegenheit ein paar Bienenfresser zu beobachten. Die waren nicht wie erwartet irgendwo in Süddeutschland. Nein, nördlich von Bremen! Im Zuge des Klimawandels werden sich diese schönen Vögel wohl öfter auch hier in Norddeutschland blicken lassen. So wie ich “meine” Bienenfresser beobachten konnte, haben diese im aktuellen Jahr wohl auch am Fundort gebrütet.

Und da ein Höhepunkt selten allein kommt, kam einige Tage später der nächste. Mauereidechsen im Stadtgebiet von Bremen. Auch so eine Art, die wir wohl häufiger in Norddeutschland sichten werden. Bereits aus dem letzten Jahr und im Jahr 2016 gibt es in der Literatur Hinweise auf wenige Fundstellen dieser südeuropäischen Eidechsenart rund um Bremen. Das ist für mich schon eine besondere Entdeckung für mein wildes Bremen.

August 2021 - im Sommer, der keiner ist - Bienenfresser gesichtet

Bundestagswahl 2021

Im September ist bekannterweise Bundestagswahl. Nach sechszehn Jahren geht unsere erste Bundeskanzlerin in den verdienten Ruhestand. Obwohl ich oftmals nicht ihrer Meinung war, so ganz uncool war ihre Regierungszeit gar nicht. In dieser Hinsicht war eine Kanzlerin Merkel wirklich “alternativlos” – besonders, wenn man sich die damaligen Gegenkandidaten noch einmal anschaut.  Die in den letzten Jahren gehäuft und in kürzeren Zeiten auftretenden Krisen hat sie als Krisenkanzlerin schon ganz gut gemanagt. Ruhig, besonnen und ohne grossen Aktionismus. Es war der Versuch, das alte Leben der Bundesbürger zu bewahren. Das das nicht immer so funktioniert, wie man selbst möchte, konnte ich an meinem eigenen Lebensweg mehrmals selbst erleben. Manchmal muss man eben planen, handeln und reagieren.

Ohne Handeln geht es jetzt nicht mehr. Ging es noch nie! Wir brauchen endlich eine Veränderung. Aus eigener Kraft natürlich und auch von der Politik her. Dass Veränderungen manchmal unbequem sind, ist jedem klar. Wer nur im “hier und jetzt” bequem lebt, braucht sich später nicht zu wundern. Ich sehe eigentlich nur eine der zur Bundestagswahl stehenden Parteien als geeignet an, hier einen positiven Wechsel zu vollziehen. Und selbst diese Partei wird sich nach der Wahl der Realität stellen müssen. Bewegte Zeiten stehen vor uns.

Arbeiten an meiner Webseite tberg.de

Ein böses Thema. Irgendwie ist momentan der Wurm drin. Ich stehe kurz davor, jeden einzelnen Beitrag anzufassen. Ich habe den Eindruck, dass einige Fotos (aus irgendwelchen Gründen) nicht angezeigt werden. Ein Neugenerieren der Vorschaubilder brachte nicht wirklich ein positives Ergebnis. Das Löschen des Cash brachte etwas Licht in  das Dunkel. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Aber es geht voran und zwischendurch kann ich doch immer mal kleinere Änderungen durchführen.

Was mich aktuell sehr stört: meine Webseite ist mit der Zeit wieder unübersichtlich geworden. Mich stört am meisten das aktuelle Themengemenge. In die Strategie meiner Webseite werde ich wohl wieder einmal Hirnschmalz investieren müssen. Hier stellt sich dann wieder die Frage: “Was möchte ich eigentlich?”. Als ein Ergebnis wird wohl am Ende ein entschlacktes Menü mit wenigen Themenbereichen werden. Und auch im Layout wird sich in nächster Zeit etwas ändern.

Facts:

veröffentlichte Beiträge 676

MOZ DA 25 SA 33

AHREF DA 24

August 2021 - im Sommer, der keiner ist - Zeit für Glaskugelfotografie

Gefunden im Bücherschrank und im Musikregal

Ich hatte mir eigentlich vor drei Monaten überlegt, hier in meinem monatlichen Rückblick auch ein paar der Bücher oder etwas von der Musik zu posten, die ich im jeweiligen Monat gelesen, gehört oder gesehen habe. Ob das im Hinblick auf das “Entschlacken” meiner Webseite eine gute Idee ist, werde ich wohl noch sehen. Wissen kann man es sowieso erst, wenn man es ausprobiert hat. Ein paar Bücherrezensionen habe ich auch bereits im Blog veröffentlicht. Das wollte ich eigentlich auch insofern weiterführen, wenn diese Bücher zu meinen Themen passen. Allerdings wird das keine feste Institution auf meinem Blog werden. Dennoch möchte ich ab und zu hier Bücher, Musik und andere Medien aus meinen realen und virtuellen Regalen vorstellen.

Bei den Links handelt es sich um Affiliatelinks.*

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Ich hoffe nun, Ihr habt noch einen schönen Sommer oder Frühherbst. Hattet Ihr schon Urlaub? Wart Ihr verreist oder wollt Ihr verreisen? Wie verbringt Ihr den Sommer, der keiner ist? Schreibt mir einfach in den Kommentar. Ich wünsche Euch eine wundervolle Zeit!

 

Kommentieren, Anregen und Diskutieren

Diese Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren!