Apfelfest auf Förster Grünrocks Streuobstwiese

Zu Apfelfest lädt Waldesruh auf Förster Grünrocks Streuobstwiese ein! Die Erntezeit der Äpfel läuft auf Hochtouren. Einige Bäume sind bereits abgeerntet. „Was liegt es da näher, die Apfelernte mit einem kleinen Fest zu feiern?“ fragt Fräulein Krause.

Schnell zusammengesetzt und das Apfelfest vorbereitet

Geschwind haben sich die Waldesruher zusammengesetzt und das kleine Apfelfest organisiert. Heute ab acht Uhr soll es dann mit dem Feiern losgehen. Dann gibt es nämlich bereits ein zünftiges Frühstück bei Förster Grünrock. Danach geht es dann mit allen Helfern in die Streuobstwiese. Aber auch nur Zuschauer, Besucher und Urlauber sind willkommen!

Ein buntes Unterhaltungsprogramm wartet auf die Gäste

Neben frisch gepflückten Äpfeln können die Besucher und Urlauber auch frisch gepressten Apfelsaft aus der mobilen Saftpresse genießen. Förster Grünrock bietet zu jeder vollen Stunde Führungen zur Tier- und Pflanzenwelt, sowie zur Pflege und Erhaltung des Lebensraumes Streuobstwiese an. Opa Heinrich zeigt allen Hobbiegärtnern alte Tips und Tricks zur Apfelbaumpflege. Ab 11 Uhr können sich die Kinder auf Spiel und Spaß rund um den Apfel freuen.

Um 15 Uhr erfolgt dann der festliche Anschnitt der Waldesruher Apfeltorte. Diese wurde extra für das Apfelfest von Tante Rukolla liebevoll gebacken. Dazu gibt es natürlich frische Schlagsahne und einen heißen Kaffee. An Tischen können die Anwesenden unter den abgeernteten Apfelbäumen gemütlich kaffeesieren.

Nicht nur Apfelliebhaber kommen auf ihre Kosten

Das Programm zum Apfelfest wird musikalisch von den Waldesruhern Jagdhornbläsern abgerundet. Für das leibliche Wohl sorgt wie immer der Bärenwirt. Wer möchte, kann natürlich auch ein Stück vom Wildschweinbraten bekommen, denn der wird ebenfalls frisch am Spieß gegrillt – und natürlich mit einer leckeren Apfelsoße und Apfelrotkohl serviert. Abends ab 21 Uhr lädt der Bärenwirt dann alle Gäste zum Apfelball ein.

Die Streuobstwiese von Förster Grünrock ist noch ein Relikt aus den Zeiten, als es noch keine Supermärkte gab. Im Laufe der Jahre bildete sich auf diesen Wiesen eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt aus. Viele geschützte und oder seltene Arten finden hier noch ein Zuhause. In Waldesruh wird dieses kleine Biotop gepflegt und erhalten. Der Ort plant bereits seit längerem einen Obstbaumlehrpfad anzulegen, um auch den heutigen Besuchern diese Vielfalt bekannt zu machen.

Lust auf Apfel? Komm nach Waldesruh!

Edgar Ente ist ein Kind aus Waldesruh. Er interessiert sich sehr für die Natur und die Entwicklung seiner Heimat. Als Reporter hat er großen Anteil daran, dass der Ort Waldesruh quasi von der Öffentlichkeit „wieder entdeckt“ wurde und berichtet vornehmlich vom Leben aus diesem Ort.

One Reply to “Apfelfest auf Förster Grünrocks Streuobstwiese”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.