Agger Tange – HotSpot für den Vogelzug

Agger Tange – HotSpot für den Vogelzug

Geschrieben von tberg.de

Dieser Beitrag wurde am 13.08.2021 aktualisiert.

Veröffentlicht wurde er am 13.08.2021.

Agger Tange wird die knapp acht Kilometer lange Landzunge im Südwesten der Insel Vendsyssel-Thy genannt. Die Landzunge liegt zwischen Nordsee und dem Limfjord. Der grösste Anteil dieser Nehrung ist Naturschutzgebiet und ein bedeutendes Feuchtgebiet gemäss der RAMSAR-Konvention. Zudem ist es noch europäisches Vogelschutzgebiet und EU-Schutzgebiet der FFH-Richtlinie. Schon allein die Häufung dieser Schutzräume zeigt die enorme ökologische Bedeutung dieses Gebietes.

Agger Tange - HotSpot für den Vogelzug - Großer Brachvogel in den Flachwasserlagunen

Agger Tange – HotSpot für den Vogelzug

Die Landzunge ist von Deichen umgeben und mit Buhnen vor der Nordsee geschützt. Im nördlichen Bereich grenzt der dänische Nationalpark Thy an Agger Tange. Von den Deichen der Nehrung hat man einen reizvollen Blick auf die Nordsee, den Limfjord und die Landschaften der Moränen. Agger Tange ist ein Hotspot für die Vogelbeobachtung. Im Frühjahr und Herbst begeben sich tausende von Wasservögel auf  ihren alljährlichen Vogelzug. Das Gebiet ist ein wichtiger Rast- und Ruheort auf der Vogelzuglinie entlang der Westküste Jütlands.

Die hier rastenden Vögel wie verschiedene Entenarten, Pfeif- und Singschwäne, aber auch Kiebitze, Regenpfeifer oder Brachvögel nutzen die Strandwiesen und die Flachwasserlagunen. TIP: Fernglas nicht vergessen! Im Fährort Agger Tange richtete der Nationalpark 2012 ein Informationszentrum ein. Hier wird in einer kleinen kostenfreien Ausstellung die Natur von Agger Tange vorgestellt. Das Dach des Gebäudes kann betreten und als Aussichtsplattform genutzt werden. Von hier aus kann man viele Vögel und auch mit Glück einige Robben sehen. Im Gebäude gibt es eine Toilette zur Nutzung.

Agger Tange - HotSpot für den Vogelzug - das Informationszentrum am Fährhafen

An mehreren Rastplätzen entlang der Fährstrecke und vom Vogelbeobachtungsposten auf dem Arbejdsvejen südlich von Agger lässt sich das Vogelleben in der Lagune beobachten. Vom Beobachtungsposten kann man jedes Jahr im September bei Sonnenuntergang ein wahrhaft fantastisches Schauspiel erleben, wenn dann Tausende von Graugänsen von Osten her zum Übernachten in die Lagune geflogen kommen.

Auch Robbensichtungen sind möglich

Von Agger aus kann man mit einer Fähre nach Thyborøn über setzen. Hier am Eingang des Limfjordes halten sich auf den Sandbänken oft Seehunde und vereinzelt auch Keggelrobben auf. Vom Fährhafen hat man gute Sicht auf eine dieser Robbeninseln. Auch hier sollte man das Fernglas nicht vergessen.

Agger Tange - HotSpot für den Vogelzug - die Robbenbank am Fährhafen Agger Tange

TIP: Von Thyborøn aus hat man die Möglichkeit seaside-safaris zu buchen. Bei diesen Touren besucht man unter anderen Liegebänke der Seehund und Kegelrobben. Und wir haben das natürlich auch gemacht! [Spoilerwarnung!]

Kommentieren, Anregen und Diskutieren

Diese Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren!